merken

Dresden

Waldschlößchenbrücke voll gesperrt

Der Deckel eines Müllcontainerlasters löste sich und knallte mitten auf der Brücke gegen eine Leiste mit Leuchtzeichen. War der Wind schuld?

Der Containerdeckel dieses Müllfahrzeuges löste sich auf der Waldschlößchenbrücke plötzlich.
Der Containerdeckel dieses Müllfahrzeuges löste sich auf der Waldschlößchenbrücke plötzlich. © Tino Plunert

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Unfall auf der Dresdner Waldschlößchenbrücke, in dessen Folge diese für den Verkehr komplett gesperrt werden musste. Das teilte die Polizei auf SZ-Anfrage mit. Gegen 14 Uhr befuhr demnach ein Müllcontainerlaster die Brücke, als sich aus noch ungeklärter Ursache der Metalldeckel des Containers löste und anhob. 

Der Deckel stieß mit einer Schilderbrücke mit Leuchtzeichen zusammen, die an einem Brückenbogen angebracht ist. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei prüfe nun, ob die Ladung nicht genügend gesichert worden war, oder ob der anhaltende Wind den Deckel abgehoben haben könnte. 

Die Brücke musste zur Sicherung der Unfallstelle, Entfernung des verformten Deckels und Reparatur der Leuchtzeichenleiste in beide Richtungen voll gesperrt werden. Ein Fotoreporter vor Ort berichtete, dass der Verkehr sich deshalb bereits gegen 15 Uhr staute. (SZ)

Schon zweimal hatten Lkw in der Vergangenheit den Waldschlößchentunnel ähnlich beschädigt: Im Februar 2014 streifte ein Laster mit überhöhter Ladung mehrere Anzeigetafeln an der Decke einer Röhre. Im November 2016 fuhr ein Lkw-Fahrer samt Bagger von der Brücke durch die Ostausfahrt Richtung Bautzner Straße. Weil die Schaufel nicht eingezogen war, wurden acht Deckenleuchten abgeschlagen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.