merken

Pirna

Waldsperrung aufgehoben

Für die Wälder im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gibt es keine Beschränkungen mehr. Grund ist das Wetter der letzten Tage.

Wälder können wieder jederzeit betreten werden. © Archiv: Förster

Alle, die ungehindert und zu jeder Tages- und Nachtzeit durch die Wälder des Landkreises streifen wollen, können dies ab sofort wieder tun.  Wie das Landratsamt mitteilt, ist nächtliche Sperrung der Waldgebiete in der Sächsischen Schweiz und im Osterzgebirge seit Donnerstag wieder aufgehoben. Die Entscheidung sei vom Landratsamt als unterer Forstbehörde in Abstimmung mit dem Sachsenforst gefallen, heißt es. 

Aufgrund der Niederschläge der letzten Tage ist die Waldbrandgefahr erheblich gesunken und eine Einschränkung für das Betreten der Wälder nicht mehr notwendig.  Somit ist auch das Boofen im Nationalpark an den dafür vorgesehenen Stellen wieder erlaubt. Das war während der Sperrung nicht möglich.

Anzeige
24. Internationale Oberlausitzer Leinentage

Besucher können am letzten Augustwochenende im traumhaften Ambiente der Schlossanlage Rammenau das Produkt Leinen näher kennen lernen.

Seit 25. Juli war das Betreten der Wälder in der Sächsischen Schweiz und im Osterzgebirge zwischen abends 21 Uhr und morgens 6 Uhr verboten. Dies galt auch für Waldwege. Tagsüber durften die ausgewiesenen Waldwege nicht verlassen werden. 

Hitze und Trockenheit und die damit verbundene extrem hohe Waldbrandgefahr hatten die Behörden veranlasst, das Verbot zum nun wiederholten Mal zu verhängen. (SZ)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Wälder nachts gesperrt

Ab sofort gelten strenge Verbote beim Wandern und für Waldbesucher. Grund ist die extrem hohe Brandgefahr.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special