merken
Meißen

Waldsperrungen im Stadtgebiet

Wegen umfangreichen Baumpflegearbeiten wird der Zutritt eingeschränkt.

Baumpflege ist notwendig für mehr Sicherheit.
Baumpflege ist notwendig für mehr Sicherheit. © Symbolbild/Sven Ellger

Meißen. In Abstimmung mit dem zuständigen Revierförster hat die Stadt Meißen den Zutritt zu den nachfolgend genannten Waldgebieten vor allem wegen Verkehrsgefährdung gesperrt. Die Verlängerung der Sperrung ist bei allen möglich, entsprechende Bekanntmachungen sind zu beachten, teilte die Stadtverwaltung mit. 

Betroffen sind danach der Park Siebeneichen: städtischer Wald bzw. Park zwischen Siebeneichener Schloßberg und Bockwener Telle, Sperrung noch bis 31. März 2020. Der Fürstenbergweg: unbefestigter Verbindungsweg zwischen dem oberen und dem unteren Teil der Max-Dietel-Str. in der Nähe des neuen Johannesfriedhofs bzw. der Kalkbergschule, Sperrung noch bis 21. Januar. 

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Der Poetenweg: oberhalb Marienhofquelle bis zum Knotenpunkt Poetenweg/Drescherweg noch bis 3. Februar. Stadtwald Hohe Eifer: Weg zwischen Aussicht und Götterfelsen sowie vom Abzweig zur Aussicht Richtung Dobritz, Korbitz und Rückhaltebecken: Sperrung vom bis 3. Februar. Stadtpark: Stadtpark mit Trimm-Dich-Pfad Sperrung bis 9. Februar. Kanonenweg: Ecke An der Hohen Eifer/Kanonenweg bis Ende Waldneuaufforstung in der Gemarkung Korbitz, Sperrung bis 9. Februar. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen