Anzeige

Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Das Schönste am Wandern ist das Picknick. Mit dem richtigen Proviant wird jede Tour zu einem Erlebnis.
Das Schönste am Wandern ist das Picknick. Mit dem richtigen Proviant wird jede Tour zu einem Erlebnis. © Foto: PR (Korch GmbH)

Ein gemeinsamer Wandertag sollte für alle ein bleibendes Erlebnis werden und gerne noch spielerisch Wissen vermitteln. Kinder wollen die Welt entdecken. Ein kleines Fernglas zum Beobachten von Tieren oder für den Blick in die Landschaft gehört also in jedem Fall dazu. Mit einem Vergrößerungsglas oder eine Lupendose können die Sprösslinge winzige Details an Insekten oder Pflanzen erforschen. Wichtig ist auch, dass Kinder lernen, sich ohne Handy in der Landschaft zu orientieren. Denn im Wald sind GPS oder Mobilfunksignale oft rar. Also kommen Kompass und Wanderkarte auch mit. Echte Abenteurer brauchen natürlich auch ein Taschenmesser – ob fürs Picknick oder zum Schnitzen.

Schutz und Erste Hilfe

Auch wenn die vergangenen Sommer eher heiß und trocken waren, ein Gewitter kann immer aufziehen. Regenjacken sollten sicherheitshalber dabei sein. Kleiner Tipp: Fahrradregenjacken sind leicht und lassen sich winzig klein zusammenfalten. Die gibt es für wenig Geld, in guter Qualität immer mal wieder im Discounter. Ein kleines Erste-Hilfe-Set mit Pflaster in verschiedenen Größen sowie Mull- und Stretchbinden sind ein Muss. Auch eine Zeckenkarte kann von Nöten sein.

Fürs Picknick

Der Höhepunkt jeder Wanderung ist natürlich das Picknick. Und weil der Genuss im Vordergrund steht, darf mit, was schmeckt: Brot, Wurst, Käse, gekochte Eier, Salate und natürlich Obst. Bei Hitze sollte selbstverständlich auf leicht verderbliche Speisen, rohes Ei und Milch verzichtet werden. Knacker, Dauerwurst (Salami) oder Hartkäse gehen immer. Die schmecken und halten bequem ein paar Stunden ungekühlt durch. Auf Nummer sicher geht man jedoch mit Kühl- oder Isoliertaschen. Die sind leicht und passen in jeden Rucksack. Ein Kühlakku dazu – da bleibt alles frisch und lecker.

© PR

Ausflüge in die Region

Zum Wandern in der Heimat gehören gute regionale Produkte. Eine große Auswahl an leckeren Würstchen wie Korchs Schweine- oder Rindfleischknacker, die Radeberger Knoten oder Käsewiener mit echtem Heinrichsthaler Käse gibt’s in allen Korch-Filialen. Neben dem Essen sind ausreichend Getränke besonders wichtig. Für eine drei- bis vierstündige Tour sollte etwa ein Liter pro Person eingeplant werden. Am besten Wasser ohne Sprudel oder Früchtetee. Säfte oder Limonaden gehören nicht in den Wanderrucksack. Damit einen das Gewicht nicht in die Knie zwingt, die Getränke am besten in leichte Kunststoffflaschen oder eine Trinkblase füllen.

Weitere Informationen

Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch GmbH
21 x in Dresden und Ostsachsen

Großröhrsdorfer Straße 33
01454 Radeberg

www.korch.de
www.fb.com/korch.de

© Foto: PR / Korch