merken
Meißen

Wandern rund um Meißen

Am 13. September startet die 5. Mopo-Herbstwanderung – durch die linkselbischen Täler.

Michael Grabowski (l.) und Tilo Nenke organisieren die Meißen-Wanderungen.
Michael Grabowski (l.) und Tilo Nenke organisieren die Meißen-Wanderungen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Heimat auf Schritt und Tritt – unter diesem Motto lädt die Herbstwanderung der Dresdner Morgenpost alle ein, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen und dabei die eine oder andere schöne Aussicht genießen wollen. Die 5. Herbstwanderung startet am 13. September – in Meißen.

Seit fast einem Jahr bereiten Michael Grabowski und Tilo Nenke die Herbstwanderung vor, haben die Gegend zwischen Meißen und dem Rehbocktal intensiv erkundet. Sie schlagen drei Strecken als Wanderrouten vor, die sie natürlich selbst getestet und ausgekundschaftet haben – mehrfach, wie beide versichern. Als Start- und Zielpunkt haben sie den Elbparkplatz ausgewählt – auch deshalb, weil er sich in der Nähe des Bahnhofes befindet, sodass auch Nicht-Meißner am Sonntag, dem 13. September, mitwandern können.

Anzeige
Trendmarken in der Centrum Galerie
Trendmarken in der Centrum Galerie

Auch die Centrum Galerie ist mit vielen internationalen Marken und lokalen Händlern bei der langen Nacht des Shoppings dabei.

Vom Elbparkplatz aus führt die Familien-Tour über 16 Kilometer zunächst nach Siebeneichen, dann über Bockwen zum Abenteuerspielplatz Waldburg im Stadtwald und am Götterfelsen vorbei zurück zum Ziel. Die Strecke der Mopo-Tour ist zehn Kilometer länger und führt über Naustadt und Polenz durch die linkselbischen Täler zurück nach Meißen. Erstmals im Angebot ist eine Bonus-Tour, die über 30 Kilometer ähnlich wie die Mopo-Tour nach Naustadt und Polenz führt, im Meißner Raum dann aber noch die Aussicht am Götterfelsen einschließt.

Um die 40 Helfer kümmern sich darum, dass die Teilnehmer der Mopo-Herbstwanderung an den Verpflegungspunkten mit Getränken und Snacks versorgt werden. Außerdem gibt es dort WC-Kabinen sowie Desinfektionsspender. Damit sowie mit Abgrenzungen setzen die Organisatoren das vom Gesundheitsamt genehmigte Hygienekonzept um, wie Michael Grabowski erläutert. An jedem Verpflegungspunkt gibt es einen Hygiene-Beauftragten. Für das Einhalten der Abstandsregeln sind die Wanderer selbst verantwortlich. Aus Erfahrung wissen beide Organisatoren, dass sich bei solchen Veranstaltungen die Teilnehmerfelder auseinander ziehen.

Für die Startgebühr von 19 bzw. 15 Euro erhält jeder Wanderer ein Paket, in das die Veranstalter ein VVO-Kombiticket, Gutscheine für Getränke sowie ein T-Shirt und einen Mund-Nasen-Schutz hineinlegen, die eigens für die Herbstwanderung gestaltet wurden. Natürlich gibt es auch einen Flyer mit Streckenkarte, auf dem die Herbstwanderer ihre Ankunft an den einzelnen Etappenzielen bzw. Verpflegungspunkten abstempeln lassen können. Für die gesammelten Stempel gibt es am Ziel eine Medaille. 

Unter der Adresse www.mopo-herbstwanderung.de kann man sich ab sofort anmelden. Möglich ist das auch im DDV-Lokal in der Elbstraße 3. Hier gibt es auch die  T-Shirts und Mund-Nase-Bedeckungen. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen