merken
Löbau

Ein schicker Platz für Wanderer und Radler

In Obercunnersdorf hat die Gemeinde investiert: Der Vorplatz der alten Schule wurde komplett neu gestaltet. Damit will das Touristendorf bei Gästen punkten.

Franz und Janne (rechts) vom Kinderhaus Pfiffkus weihten gemeinsam mit Bürgermeister Michael Görke den neuen Wanderparkplatz ein.
Franz und Janne (rechts) vom Kinderhaus Pfiffkus weihten gemeinsam mit Bürgermeister Michael Görke den neuen Wanderparkplatz ein. © Matthias Weber/photoweber.de

Zu wenige Parkmöglichkeiten - mit diesem Problem hatte Obercunnersdorf bislang zu kämpfen. Dabei setzt der Denkmalort doch besonders auf Touristen und Besucher. In den engen Gassen des Dorfes gab es aber nur begrenzt Stellflächen. 

Weiterführende Artikel

Klickstark: Bauern-Ärger über Grüne

Klickstark: Bauern-Ärger über Grüne

Zwischen Franziska Schubert und Bauernverband herrscht Missmut. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Mittwoch berichteten.

Das ändert sich nun. Die Gemeinde hat einen neuen Wanderparkplatz gebaut. Jetzt ist er fertig und wurde eingeweiht. Die Gemeinde hat dafür den alten Schlackeplatz an der ehemaligen Schule und nahe des Kindergartens und des Sportplatzes vorgerichtet. Hier gibt es nun Platz für 45 Autos und ein Wohnmobil, berichtet Bürgermeister Michael Görke (parteilos).  "Es gibt auch eine Ladestation für Elektro-Fahrräder", so Görke. 

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Obercunnersdorf mit seinen rund 250 Oberlausitzer Umgebindehäusern besuchen jährlich mehr als 10.000 Touristen und Tagesgäste. 

Der neue Wanderparkplatz an der alten Schule in Obercunnersdorf hat Platz für 45 Autos und ein Wohnmobil.
Der neue Wanderparkplatz an der alten Schule in Obercunnersdorf hat Platz für 45 Autos und ein Wohnmobil. © Matthias Weber/photoweber.de

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Löbau