Merken

Wann kommt der einheitliche Fahrschein für Ostsachsen?

Bautzens Landrat Michael Harig sieht eine Angleichung der Tarifzonen mit dem Kreis Görlitz in zwei Schritten vor. 

Von Tilo Berger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Michael Harig (CDU) ist seit 2001 Landrat im Kreis Bautzen. Der gelernte Zerspanungsmechaniker stammt aus Sohland an der Spree, wo er von 1990 bis 2001 Bürgermeister war. Der 58-Jährige ist verheiratet, in seiner Freizeit züchtet er Schafe.
Michael Harig (CDU) ist seit 2001 Landrat im Kreis Bautzen. Der gelernte Zerspanungsmechaniker stammt aus Sohland an der Spree, wo er von 1990 bis 2001 Bürgermeister war. Der 58-Jährige ist verheiratet, in seiner Freizeit züchtet er Schafe. © Uwe Soeder

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 sollen einheitliche Einzelfahrscheine für den Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon) und den Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) auf den Markt kommen, zu denen die Landkreise Bautzen und Görlitz gehören. Das hat Bautzens Landrat Michael Harig in einem Interview mit Sächsische.de verkündet und zeigt sich da sehr optimistisch. 

In einem zweiten Schritt soll es einen einheitlichen Tarif für ganz Ostsachsen geben, der sich aufgrund der Größe des VVO an dessen Tarif orientiert. Das umzusetzen, sei aber aufwendiger, so Harig. Der Grund: Der VVO ist in mehrere Tarifzonen eingeteilt. Der niedrigste Fahrpreis innerhalb einer davon liegt derzeit bei 2,60 Euro, im Zvon aber bei 1,50 Euro für die Stadtverkehre und für Kurzstrecken. Auch wenn diese Preise ab August dieses Jahres um zehn Cent steigen, bleibt ein Euro Unterschied zwischen den günstigsten Einzelfahrscheinen in beiden Verbünden. "Hier muss es Übergangslösungen geben und auch am Tarifwerk des VVO etwas ändern", sagt der Landrat. Im Moment komme man mit der teuersten Fahrkarte von Riesa bis Altenberg, werden aber nicht zum gleichen Preis von Riesa bis Görlitz fahren können, erklärt er. "Da summieren sich zu hohe Defizite für die Verkehrsunternehmen."

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/görlitz

www.sächsische.de/niesky