merken

Pirna

War Sauna Todesfalle?

Zwei Tote sind am Freitagvormittag in einer Gartensparte in Pirna aufgefunden worden. Die Kripo ermittelt.

In der angebauten Sauna der Gartenlaube in Pirna wurden zwei Personen tot aufgefunden.
In der angebauten Sauna der Gartenlaube in Pirna wurden zwei Personen tot aufgefunden. © Marko Förster

Ein Leichenfund im Pirnaer Ortsteil Copitz gibt Rätsel auf. In der Gartensparte "Schöne Höhe" an der Bernhard-Muth-Straße wurden am Freitag, gegen 10.30 Uhr, zwei ältere Personen tot aufgefunden. Der 76-jährige Mann und die 75-jährige Frau befanden sich leblos in einer Sauna, die direkt zu einer Gartenlaube gehört und angebaut war. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der beiden feststellen, teilt die Polizei mit.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Ehepaar aus Pirna offenbar erstickt

Die beiden Senioren waren in der Sauna in ihrem Garten tot aufgefunden worden. Die Ermittlungen laufen weiter.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.  Die Beamten ermitteln in alle Richtungen. Augenscheinlich wird aber eine Straftat ausgeschlossen. 

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Händler und Gewerbetreibende aufgepasst: Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Am Nachmittag holte ein Bestattungsunternehmen die beiden Toten ab. Mehrere Polizeibeamte nahmen Spuren. Die Tür zur Gartenlaube und zur Sauna wurden versiegelt. (SZ mit mf) 

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Heidenau. Pirnaer Polizisten haben am Donnerstag, gegen 16.20 Uhr, auf der Thomas-Mann-Straße einen Audifahrer (23) gestellt, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Der Audi war zudem nicht zugelassen. Die Beamten untersagten dem 23-Jährigen mit russischer und deutscher Staatsangehörigkeit die Weiterfahrt und fertigten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (SZ)

Unfall mit drei Beteiligten

Stolpen. Auf der Staatsstraße 159 zwischen Neustadt und Langenwolmsdorf hat sich am Donnerstagvormittag  ein Unfall ereignet. Ein Traktor (Fahrer 34), ein VW Tiguan (Fahrerin 59) und ein BMW X3 (Fahrer 79) fuhren gegen 10.50 Uhr auf der Neustädter Landstraße. Kurz vor Langenwolmsdorf wollte die 59-Jährige den Traktor überholen. Dabei übersah sie offenbar den BMW, der sich bereits neben ihr befand. Die Autos stießen seitlich zusammen. In der Folge kollidierte der VW noch mit dem Traktor. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (SZ)

Fahrradfahrer angefahren

Kreischa. Ein 49-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagnachmittag, gegen 16.40 Uhr,  bei einem Unfall auf dem Kirchweg verletzt worden. Der Mann fuhr in Richtung Ortszentrum und musste hinter einem VW-Transporter anhalten. Die Fahrerin (42) des Transporter fuhr unvermittelt rückwärts und kollidierte mit dem Radfahrer. Dieser stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. (SZ)

1 / 3