merken

Bautzen

Warnstreik bei Regiobus

Der Arbeitskampf am Mittwochmorgen hat auch für den Linien- und Schülerverkehr im Landkreis Bautzen Konsequenzen.

Bei Regiobus gibt es am Mittwochmorgen einen Warnstreik. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Beschäftigten des Verkehrsunternehmens Regionalbus Oberlausitz (RBO) sind an diesem Mittwoch zum Warnstreik aufgerufen. Wie die Geschäftsführung des Unternehmens mitteilt, ist davon auch der Linien- und Schülerverkehr im Landkreis Bautzen betroffen. Gestreikt wird voraussichtlich zwischen 3.50 Uhr und 8.00 Uhr. Fahrgäste müssen sich auf Beeinträchtigungen einstellen, sagte RBO-Geschäftsführerin Andrea Radke. Buslinien, für die im Auftrag von Regiobus andere Verkehrsunternehmen unterwegs sind, sind davon offenbar nicht berührt.

Zum Warnstreik aufgerufen hat die Gewerkschaft Verdi. Hintergrund  sind die Tarifverhandlungen, die am Donnerstag fortgesetzt werden. Zu den Forderungen der Arbeitnehmer gehören laut Jörg Förster von Verdi die Erhöhung des Stundenlohns für die Busfahrerinnen und -fahrer von 12,30  auf 15,66 Euro sowie die Erhöhung der Ausbildungsvergütung.  Diese Forderungen seinen in den bisherigen Tarifrunden von den Arbeitgebern als zurückgewiesen worden. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Mit sz-Reisen um die ganze Welt 

sz-Reisen macht es möglich: Mit dem neuen Katalog geht es mit Flugzeug, Schiff und Bus in die Welt hinaus.