merken

Döbeln

Warnstreik bei Regiobus in Mittweida

Mitarbeiter des Regionalverkehrs in Sachsen werden am Mittwoch mit Schichtbeginn bis 8 Uhr in einen Warnstreik treten, um ihren Forderungen zur Einkommenserhöhung Nachdruck zu verleihen. 

© Marius Becker/dpa (Symbolfoto)

Mittweida. Am Mittwoch werden die Bus- und Straßenbahnfahrer, Schlosser, Fährleute, Verwaltungsangestellten und Auszubildenden im Regionalverkehr Sachsen mit Schichtbeginn in einen Warnstreik treten.

Wie Gewerkschaftsmitarbeiter Sven Vogel berichtet, wird auch der Betriebshof von Regiobus in Mittweida in der Zeit von etwa 4 bis 8 Uhr bestreikt. Es müsse davon ausgegangen werden, dass in dieser Zeit keine Busse vom Hof fahren, sagte er. „Wir bestreiken aber Arbeitgeber, die in der bisherigen Tarifverhandlung kein Angebot vorgelegt haben“, so Vogel weiter.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wer bekommt das Baukindergeld?

Sie sind in Ihre eigenen vier Wände eingezogen oder haben es noch vor? Dann können Sie vom Baukindergeld profitieren. Die VR-Bank Mittelsachsen stellt mit Ihnen den Antrag.

Die sachsenweit insgesamt 3013 Arbeitnehmer und Auszubildende fordern einen Stundenlohn von 15,66 Euro und eine Anhebung der Ausbildungsvergütung. (DA/vt)