merken

Deutschland & Welt

Was der Tag bringt

Fridays-For-Future-Kongress plant große Kundgebung, Weltklimarat berät mit Spannung erwarteten Bericht zum Klimawandel, R. Kelley steht vor Gericht.

© Oliver Berg/dpa (Symbolbild)

+++ Weltklimarat berät über Bericht zu Klimawandel und Land +++

Der Weltklimarat IPCC beginnt am Freitag mit seinen Beratungen über einen Sonderbericht zum Klimawandel. Nach mehrtägigen Gesprächen in Genf soll der mit Spannung erwartete Bericht am kommenden Donnerstag veröffentlicht werden. In den sieben Kapiteln der Studie werden die Versteppung, die Einflüsse von Treibhausgasen und ein nachhaltiges Landmanagement thematisiert. Am Bericht beteiligten sich Wissenschaftler aus mehr als 30 Ländern weltweit.

Anzeige
Herzlich Willkommen im neuen Shop!

DDV Lokal – Bücher, Geschenke und exklusive Produkte für und aus Sachsen!

+++ Fridays-For-Future-Kongress: Kundgebung in Dortmund geplant +++

Mit einer Demonstration wollen die Teilnehmer des Fridays-for-Future-Sommerkongresses in Dortmund am Freitag ihren Protest in die Innenstadt tragen. Die jungen Klimaaktivisten starten ihren Zug am Hauptbahnhof. Im Anschluss planen die Klimaaktivisten in kleineren Gruppen "kreative Aktionen des Klimaprotests". Geplant sind unter anderem zwei sogenannte "Swarming"-Aktionen. Dabei wollen die Demonstranten an einer Kreuzung in der Innenstadt Flugblätter an die haltenden Autofahrer verteilen.

+++ Projekt zum Grundeinkommen in Berlin: Erste Teilnehmer unterschreiben Verträge +++

Das bundesweit einmalige Modellprojekt zum sogenannten solidarischen Grundeinkommen in Berlin kommt langsam in Gang. Am Freitag unterzeichnen die ersten Arbeitslosen ihre Arbeitsverträge. Im Rahmen des Vorhabens, das Alternativen zu Hartz IV aufzeigen soll, finanziert Berlin rund 1.000 Arbeitslosen sozialversicherungspflichtige Jobs im gemeinnützigen Bereich bei Landesunternehmen, in der Verwaltung oder bei sozialen Trägern.

+++ Prozess gegen US-Rapper Asap Rocky geht zu Ende +++

In der schwedischen Hauptstadt Stockholm geht an diesem Freitag der Prozess gegen den US-Rapper Asap Rocky und seine zwei Begleiter zu Ende. Am letzten Verhandlungstag kommen Zeugen zu Wort. Zwei Frauen werden per Videoschalte befragt - sie trauen sich nicht ins Gericht. Das Stockholmer Bezirksgericht muss entscheiden, ob die drei angeklagten Amerikaner einen 19-Jährigen bewusst verprügelt haben oder ob es Notwehr war. Wann das Urteil verkündet wird, gibt das Gericht am Ende des Verhandlungstages bekannt.

+++ R. Kelly muss wegen Missbrauchsvorwürfen in New York vor Gericht +++

Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte US-Sänger R. Kelly hat am Freitag seinen ersten Gerichtstermin in New York. Bei der Anhörung vor einem Gericht im Stadtteil Brooklyn soll das weitere Vorgehen in dem Fall festgelegt werden. Kelly (52) war vor rund zwei Wochen in Chicago festgenommen worden. Bei einem Gerichtstermin dort hatte ein Richter bereits entschieden, dass der Musiker vorerst in Haft bleiben muss und nicht auf Kaution freikommen kann. Kelly beteuert seine Unschuld.

+++ Weltmeister Wellbrock schwimmt bei deutschen Meisterschaften +++

Weltmeister Florian Wellbrock schwimmt bei den deutschen Meisterschaften am Freitag in Berlin seinen ersten Wettkampf seit seiner Goldmedaille über 1.500 Meter Freistil von Südkorea. Der 21-Jährige springt in Berlin im Rennen über 800 Meter Freistil ins Becken und kündigte bereits an, seinen Titel verteidigen zu wollen. Wellbrock hatte sich am Sonntag in Gwangju zum WM-Champion gekrönt. (dpa)