merken

Politik

Was heute wichtig ist

Russland feiert Sieg über Hitlerdeutschland, Deutschland berät über Gesetz zur Fachkräfteeinwanderung und die Steuerschätzung  steht an. Das bringt der Tag.

Mehr als 13.000 Soldaten werde heute über den Roten Platz marschieren.
Mehr als 13.000 Soldaten werde heute über den Roten Platz marschieren. © dpa

+++Russland feiert mit Militärparade Sieg über Hitlerdeutschland+++ 

Einen Tag nach dem deutschen Gedenken zum Ende des Zweiten Weltkrieges feiert Russland den 74. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Hitler. Höhepunkt ist die von Kremlchef Wladimir Putin abgenommene Militärparade. Mehr als 13.000 Soldaten marschieren über den Roten Platz. Danach folgt eine riesige Waffenschau mit Panzern, Raketen und Flugzeugen. An der Flugshow sollen 74 Flugzeuge und Hubschrauber teilnehmen.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

+++Bundestag berät über Gesetz zur Fachkräfteeinwanderung+++

Nach monatelangem Ringen berät der Bundestag erstmals über das Fachkräfteeinwanderungsgesetz.  Alle Fachkräfte aus Staaten jenseits der EU, die über einen Arbeitsvertrag und eine anerkannte Qualifikation verfügen, sollen demnach in den entsprechenden Berufen in Deutschland arbeiten können. Entfallen soll die Beschränkung auf besonders vom Fachkräftemangel betroffene Engpassberufe. Im Grundsatz verzichtet werden soll auch auf die Vorrangprüfung, ob Deutsche oder EU-Bürger für die Stelle infrage kommen.

+++Studie: Deutschland müsste drei Mal so viele Sozialwohnungen bauen+++

Angesichts steigender Mieten müssten in Deutschland nach einer Studie drei Mal so viele Sozialwohnungen gebaut werden wie bisher. In 138 der rund 400 Landkreise und kreisfreien Städte seien die Wohnungsmärkte angespannt, ergab die Untersuchung des privaten Forschungsinstituts Prognos, die an diesem Donnerstag (10.30 Uhr) vorgestellt werden soll. "Deutschland baut viel zu wenig", teilten die Auftraggeber mit. "Knappheit beim Wohnraum wird auch weiterhin den Markt beherrschen."

+++Sind die "fetten Jahre" vorbei? Scholz veröffentlicht Steuerschätzung+++

Die Bundesregierung muss sich darauf einstellen, dass die Steuereinnahmen nicht mehr so sprudeln wie bisher. Unter den Vorzeichen einer schwächeren Konjunktur stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) die Ergebnisse der neuen Steuerschätzung vor. Erwartet werden zwar weiter steigende Einnahmen - aber lange nicht mehr so große Zuwächse wie zuletzt. Berichten zufolge könnten Bund, Länder und Kommunen bis 2023 etwa 100 Milliarden Euro weniger einnehmen als bei der Schätzung im November vorhergesagt.

+++Eintracht Frankfurt hofft auf Einzug ins Europa-League-Finale+++

Eintracht Frankfurt hat die Hoffnung auf den Einzug in das Europa-League-Finale nicht aufgegeben und glaubt an einen Erfolg im Halbfinal-Rückspiel (21.00 Uhr/RTL und DAZN) beim FC Chelsea. Der Fußball-Bundesligist hatte vier Tage vor dem wichtigsten Spiel der Vereinsgeschichte seit 39 Jahren ein 1:6-Debakel bei Bayer Leverkusen erlebt. Beim Europa-League-Gewinner von 2013 kann Trainer Adi Hütter in London wieder auf Torjäger Ante Rebic bauen, der beim 1:1 im Hinspiel gesperrt war.