merken

Deutschland & Welt

Was heute wichtig ist

Gedenken für getöteten Eurofighter-Piloten in Laage. Belgisches Königspaar startet Deutschlandbesuch. Urteil im Prozess um jahrelang verschwundene Maria.

Rund zwei Wochen nach dem Absturz zweier Kampfflugzeuge in Mecklenburg wird am Fliegerhorst in Laage bei Rostock den getöteten Piloten gedacht. © Thomas Steffan/dpa

+++ Akademie gibt Georg-Büchner-Preisträger 2019 bekannt +++

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt gibt am Dienstag den Georg-Büchner-Preisträger 2019 bekannt. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland. Die Akademie vergibt die Auszeichnung seit 1951 an Schriftsteller, die in deutscher Sprache schreiben.

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

+++ Gedenken für bei Absturz getöteten Eurofighter-Piloten in Laage +++

Zwei Wochen nach dem Absturz zweier Kampfflugzeuge an der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es am Dienstag eine Gedenkveranstaltung für den getöteten Piloten. Am Standort des Luftwaffen-Geschwaders 73 "Steinhoff" in Laage bei Rostock wollen die Familie und Kameraden Abschied von dem jungen Eurofighterpiloten nehmen. Das Gedenken soll auf Wunsch der Familie nicht öffentlich und mit militärischen Ehren stattfinden.

+++ Belgisches Königspaar auf Deutschlandbesuch +++

Hochkultur und Geschichte stehen auf dem Programm, wenn das belgische Königspaar Philippe und Mathilde am Dienstag in Thüringen seinen Deutschlandbesuch beginnt. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und seine Frau Germana Alberti vom Hofe empfangen das royale Paar am Morgen am Flughafen Erfurt-Weimar. Am Mittwoch reisen die prominenten Besucher weiter nach Sachsen-Anhalt.

+++ Urteil erwartet im Prozess um jahrelang verschwundenes Mädchen Maria +++

Im Prozess um das jahrelang verschwundene Mädchen Maria aus Freiburg will das zuständige Landgericht am Dienstag das Urteil verkünden. Einem 58 Jahre alten Mann aus Blomberg in Nordrhein-Westfalen werden Kindesentführung und sexueller Missbrauch vorgeworfen. Er war laut Anklage 2013 mit der damals 13-Jährigen aus Freiburg ins Ausland geflüchtet, ohne dass deren Eltern von dem Plan wussten. Zudem soll er die heute 19-Jährige in mehr als 100 Fällen sexuell missbraucht haben. Die Staatsanwaltschaft fordert sieben Jahre und drei Monate Haft sowie anschließende Sicherungsverwahrung.

+++ Urteil im Prozess um tödlichen Streit auf Oktoberfest +++

Vor dem Landgericht München I soll am Dienstag das Urteil im Prozess um einen tödlichen Oktoberfest-Streit fallen. Die Staatsanwaltschaft hatte wegen Körperverletzung mit Todesfolge fünf Jahre Haft für den 43-jährigen Angeklagten gefordert, dessen Verteidigung maximal drei Jahre. Er hatte zum Verfahrensauftakt gestanden, einen 58 Jahre alten Kontrahenten im September 2018 heftig niedergeschlagen zu haben. Der Mann starb wenig später an einer Hirnblutung.

+++ Prozess um Markenrechte: Wer darf "ein Herz für Tiere" haben? +++

Vor dem Landgericht München I streiten ein Tier-Magazin und ein Hersteller von Tierfutter um "ein Herz für Tiere". Die gleichnamige Zeitschrift hat den Hersteller nach Gerichtsangaben verklagt. Grund ist ein Oktoberfest-Herz, das der Produzent auf den Markt gebracht hat und den Produktnamen "Ein Herz für Tiere" trägt. Die Zeitschrift sieht nach Gerichtsangaben ihre Markenrechte verletzt und klagt auf Unterlassung. (dpa)