merken

Politik

Was heute wichtig ist

Auf den Autobahnen ist mit Stau zu rechnen, Urteil gegen mutmaßlichen IS-Kämpfer, die Schwimm-WM geht los. Das bringt der Tag.

© dpa

+++Urteil im Prozess gegen mutmaßlichen IS-Kämpfer erwartet+++

Anzeige

Besser fahren - mit Top-Autofinanzierung 

Wie wäre es mit einem wirklich günstigen Ratenkredit? Wenn der Kredit beim Autohändler angeblich nichts kostet, zahlen Sie in Wirklichkeit die Zinsen mit einem überhöhten Kaufpreis.

Im Prozess gegen einen Syrer wegen mutmaßlicher Teilnahme am Kampf der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) wird das Urteil erwartet. Er hat diesen Vorwurf vor dem Oberlandesgericht (OLG) in Koblenz zurückgewiesen. Er sei von einem Zeugen aus seinem Heimatdorf, einem mit ihm streitenden "Lügner", denunziert worden, hatte der 28-Jährige beim Prozessauftakt im Januar gesagt. Die Generalstaatsanwaltschaft fordert laut einer OLG-Sprecherin fünf Jahre Haft und die Verteidigung Freispruch.

+++"Wirtschaftsweise" übergeben Gutachten zum CO2-Preis an Merkel+++

Die "Wirtschaftsweisen" übergeben ein mit Spannung erwartetes Gutachten zum CO2-Preis für mehr Klimaschutz an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Regierungsberater haben im Auftrag der Kanzleramts untersucht, wie man den Ausstoß von Kohlendioxid verteuern kann, um klimafreundliche Technologien zu fördern. Das ist kommende Woche auch Thema im Klimakabinett der Bundesregierung. Entscheidungen sollen aber erst im September fallen. Vor allem in der Union gibt es Kritik am CO2-Preis. Hintergrund der Debatte ist, dass Deutschland im Klimaschutz zur Zeit eigene und internationale Ziele nicht schafft. 

+++Schwimm-WM beginnt in Südkorea+++

Die Wasserspringer und Synchronschwimmerinnen eröffnen mit ihren Wettkämpfen am Freitag die Schwimm-Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gwangju. Vom Ein-Meter-Brett will sich Deutschlands bester Wasserspringer und Rekordeuropameister Patrick Hausding für das Finale am Sonntag qualifizieren. Zudem ist Frithjof Seidel ab 04.00 (MESZ) dabei. Bei den Frauen startet Lena Hentschel. In der Technischen Kür Solo und im Duett der Synchronschwimmerinnen ist Marlene Bojer für Deutschland dabei - im Duett mit Daniela Reinhardt. 

+++Ferien in fast ganz Deutschland: Auf den Autobahnen wird es eng+++

Der Reiseverkehr in die Sommerferien dürfte an diesem Wochenende in Deutschland seinen Höhepunkt erreichen. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ist letzter Schultag. "Ab in die Ferien" heißt es dann für 2,5 Millionen Schüler und ihre Familien. Für die Straßen sagen Experten deshalb bereits ab dem Freitagnachmittag viel Verkehr und erhöhte Staugefahr voraus. Auf der A1 zwischen dem Westhofener Kreuz und Dortmund/Unna sowie dem Kreuz Lotte/Osnabrück könne es zu erheblichen Staus kommen. Daneben sind Abschnitte etwa auf den Autobahnen A31, A40, A57 und A61 staugefährdet.