merken

Politik

Was heute wichtig wird

Böhmermann streitet mit Merkel vor Gericht, Urteil im Pferdefleisch-Skandal erwartet, Juve und Barcelona im Vorteil: Das bringt der Dienstag.

Im Streit um das "Schmähgedicht" von Jan Böhmermann verhandelt das Berliner Verwaltungsgericht am Dienstag über eine Unterlassungsklage des Satirikers. © Sven Hoppe/dpa (Archiv)

+++ Norweger unter Spionage-Verdacht +++

Moskau. Weil er als mutmaßlicher Spion über russische Atom-U-Boote Informationen gesammelt und weitergegeben haben soll, droht einem Norweger in Moskau eine lange Haft im Straflager. Ein Gericht in der russischen Hauptstadt will an diesem Dienstag das Urteil in dem international beachteten Fall sprechen.

+++ Bundesverfassungsgericht verhandelt über Sterbehilfe-Verbot +++

Karlsruhe. Seit gut drei Jahren steht Sterbehilfe als Dienstleistung unter Strafe - von Dienstag an verhandelt das Bundesverfassungsgericht zwei volle Tage über etliche Klagen gegen das Verbot. Mit dem Paragrafen 217 des Strafgesetzbuchs wollte der Gesetzgeber verhindern, dass Suizidhilfe-Vereine wie Sterbehilfe Deutschland oder Dignitas aus der Schweiz ihre Angebote für zahlende Mitglieder ausweiten.

+++ "Schmähgedicht" vor Gericht +++

Berlin. Im Streit um das "Schmähgedicht" von Jan Böhmermann verhandelt das Berliner Verwaltungsgericht am Dienstag  über eine Unterlassungsklage des Satirikers. Der 38-Jährige will es Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verbieten lassen, ihre Kritik an dem umstrittenen Gedicht gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu wiederholen.

+++ Urteil im Pferdefleisch-Skandal erwartet +++

Paris. Im Pferdefleisch-Skandal um den französischen Großhändler Spanghero will ein Gericht in Frankreich voraussichtlich am Dienstag ein Urteil fällen. Spanghero mit Sitz in Südwestfrankreich soll 2012 und 2013 wissentlich als Rind gekennzeichnetes Pferdefleisch vertrieben haben.

+++ Champions-League-Viertelfinale: Juve und Barcelona im Vorteil +++

Turin/Barcelona. In der Fußball-Champions League werden am Dienstagabend die ersten Halbfinalisten ausgespielt. Dabei trifft der italienische Rekordmeister Juventus Turin im Viertelfinal-Rückspiel auf Ajax Amsterdam. Manchester United muss zeitgleich beim Team vom FC Barcelona um Lionel Messi ein 0:1 aus dem Hinspiel aufholen. (dpa)