merken

Deutschland & Welt

Was heute wichtig wird

EU-Innenminister beraten über Flüchtlingsverteilung, Kapitänin Rackete wird in Italien vernommen, Klimakabinett berät über den CO2-Preis

Ein Seenotretter von Sea-Eye (l) fährt zu einem völlig überladenem Flüchtlingsboot im Mittelmeer. © Fabian Heinz/Sea-Eye/dpa

+++ EU-Innenminister beraten über Flüchtlingsverteilung +++

Die Innenminister der EU-Staaten wollen an diesem Donnerstag bei einem Treffen in Helsinki erneut über die festgefahrene Situation in der Migrationspolitik beraten. Mit Spannung wird dabei vor allem erwartet, ob eine Einigung auf eine Übergangsregelung für die Verteilung Flüchtlingen, die im Mittelmeer aus Seenot gerettet werden, erzielt werden kann.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

+++ Sea-Watch-Kapitänin Rackete wird in Italien erneut vernommen +++

Die deutsche Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete muss sich in Italien erneut einem Verhör stellen. An diesem Donnerstag (10.00 Uhr) steht eine Vernehmung bei der Staatsanwaltschaft in der sizilianischen Stadt Agrigent an. Diese ermittelt gegen die 31-Jährige aus Niedersachsen unter anderem wegen des Vorwurfs der Beihilfe zur illegalen Einwanderung und des Widerstandes gegen ein Kriegsschiff.

+++ Maas und Lawrow sprechen über Ukraine-Krise +++

Erstmals seit Beginn der Ukraine-Krise nehmen am deutsch-russischen Gesprächsforum Petersburger Dialog wieder die Außenminister beider Länder teil. Heiko Maas und Sergej Lawrow sind am Donnerstag auf dem Petersberg bei Bonn zum Auftakt der zweitägigen Veranstaltung dabei und werden vor etwa 300 Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik, Kultur und anderen gesellschaftlichen Bereichen reden.

+++ Klimakabinett berät über CO2-Preis +++

Das Klimakabinett der Bundesregierung kommt am Donnerstag zum dritten Mal zusammen. Bei den Beratungen der zuständigen Fachminister mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Abend im Kanzleramt in Berlin soll es über die bisher vorgelegten Maßnahmen der Ressorts für mehr Klimaschutz gehen.

+++ Tödlicher Unfall auf Autobahnparkplatz - Prozess wegen Mordes +++

Rund ein halbes Jahr nach einem tödlichen Unfall auf einem Autobahn-Rastplatz in Südhessen beginnt am Donnerstag (9.00) der Prozess gegen einen 18 Jahre alten Mann. Er ist vor dem Landgericht Darmstadt wegen Mordes angeklagt. Der Deutsche, der keinen Führerschein hat, war am 30. Dezember 2018 auf der A5 vor einer Zivilstreife der Polizei davongefahren, die ihn wegen der abgelaufenen Versicherung des Wagens kontrollieren wollte.

+++ Prozess um verdurstetes Mädchen - IS-Sklavin sagt weiter aus +++

Vor dem Oberlandesgericht München soll eine mutmaßliche IS-Sklavin ihre Aussage am Donnerstag (9.30 Uhr) fortsetzen. In dem Prozess gegen eine junge Deutsche um ein verdurstetes jesidisches Mädchen ist sie die wichtigste Zeugin.

+++ Freiwasserschwimmer in der Staffel gefordert - Hausding im WM-Finale +++

Die Staffel der Freiwasserschwimmer und Deutschlands bester Wasserspringer Patrick Hausding stehen am siebten Tag der Schwimm-WM im Fokus. Nach schon drei Medaillen für die Freiwasser-Asse zählt die deutsche Staffel an diesem Donnerstag im Fünf-Kilometer-Rennen nicht zu den Top-Favoriten. Hausding hat sein Ziel vom Drei-Meter-Brett mit dem Finaleinzug und dem damit gesicherten Olympia-Platz bereits erreicht. (dpa)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special