merken

Deutschland & Welt

Was heute wichtig wird

Britisches Parlament stimmt über neuen Brexit-Deal ab, Solidaritätskonzert für die Opfer des Halle-Anschlags, Buchmesse für Lesepublikum geöffnet...

Im britschen Unterhaus wird am Samstag über den neuen Brexit-Deal mit der EU entscheiden.
Im britschen Unterhaus wird am Samstag über den neuen Brexit-Deal mit der EU entscheiden. © House Of Commons/PA Wire/dpa

+++ Britisches Parlament stimmt über neuen Brexit-Deal ab +++

Das britische Parlament soll in einer historischen Sondersitzung über den neuen Brexit-Deal von Premierminister Boris Johnson abstimmen. Zuerst will Johnson die Abgeordneten über den Verlauf des EU-Gipfels am Donnerstag informieren und für den kürzlich mit Brüssel ausgehandelten Brexit-Deal werben. Anschließend gibt es eine Debatte. Am späten Nachmittag wird dann abgestimmt. Am Freitagabend lagen drei Änderungsanträge vor. Ob sie zur Abstimmung kommen, entscheidet Parlamentspräsident John Bercow. Es könnten theoretisch kurzfristig auch noch weitere Anträge eingebracht werden. Ein aussichtsreicher Antrag sieht vor, die Entscheidung über den Deal noch einmal hinauszuschieben.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

+++ Solidaritätskonzert für die Opfer des Terroranschlags von Halle +++

Unter dem Motto #HalleZusammen soll nach dem Terroranschlag in der Saalestadt ein Zeichen für Toleranz und ein friedliches Miteinander sowie gegen Ausgrenzung und Hass gesetzt werden. Bei der von verschiedenen Medienunternehmen organisierten Veranstaltung treten Künstler wie Alice Merton, Max Giesinger, Joris und Mark Forster auf. Auch Mitglieder des Rundfunkchores des Mitteldeutschen Rundfunks, Musiker der Staatskapelle und der Oper Halle sind mit Beiträgen vertreten.

+++ Salvini führt Großkundgebung gegen Regierung in Italien an +++

Eineinhalb Monate nach dem Antritt der neuen Regierung in Italien führt der Rechtspopulist und geschasste Innenminister Matteo Salvini eine Großkundgebung gegen die derzeitige Koalition an. Der Chef der rechten Lega erwartet bei der Protestveranstaltung namens "Orgoglio Italiano" (Italienischer Stolz) in Rom bis zu 200.000 Teilnehmer. Bei der Demonstration will auch Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi von der konservativen Forza Italia dabei sein.

+++ Buchmesse für Lesepublikum geöffnet +++

Die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Tore für das allgemeine Publikum, nachdem die ersten drei Tage traditionell den Fachbesuchern vorbehalten waren. Erstmals können Besucher das ganze Wochenende über Bücher an den Messeständen kaufen. Wie in jedem Jahr werden viele verkleidete Jugendliche, sogenannte Cosplayer, unter den Besuchern sein. "Fridays for Future"-Aktivistin Luisa Neubauer debattiert am Vormittag mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet zum Thema "Klimakrise - wie können wir der Aufgabe gerecht werden?". Zudem werden die Film Awards für die beste internationale Literaturverfilmung verliehen. 

+++ CSU will Parteireform beschließen - Kramp-Karrenbauer spricht +++

Die CSU will auf ihrem Parteitag eine große Parteireform beschließen. Ziel ist, die CSU moderner, jünger, weiblicher und zugleich zur führenden Digitalpartei in Deutschland zu machen. Unter anderem soll die 40-Prozent-Frauenquote vom Landes- und den Bezirksvorständen auf die Kreisvorstände ausgeweitet werden. Zudem wird CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer als Gast erwartet. Zum Auftakt des Parteitags am Freitag hatte die CSU ihrem Vorsitzenden Markus Söder den Rücken gestärkt: Der 52-Jährige wurde von den Delegierten mit 91,3 Prozent im Amt bestätigt. Bei seiner ersten Wahl im Januar hatte Söder noch 87,4 Prozent erhalten. (dpa)