merken
Zittau

Was macht Corona mit uns?

Unter dieser Überschrift lädt am 1. Juli die AG Dialog ins Volkshaus Zittau. Dahinter steckt ein neues Format, um wieder mehr miteinander zu reden.

Symbolbild
Symbolbild © Dietmar Thomas

Die AG Dialog der "Partnerschaft für Demokratie" der Stadt Zittau hat ein neues Format entwickelt. Dahinter steckt das Ziel, abseits all der heftigen Worte bei Facebook und Co., endlich wieder von Angesicht zu Angesicht ins Gespräch zu kommen und so wieder mehr zueinander zu finden.

Die erste Auflage ist am 1. Juli, ab 18.30 Uhr, im Volkshaus Zittau. Zum Thema "Was macht Corona mit uns? Lasst uns reden!" sollen Gespräche stattfinden und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Die Veranstaltung ist kostenlos, barrierefrei und orientiert sich an den vorgeschriebenen Hygienevorgaben. Eine generelle Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes besteht nicht, aber dieser soll mitgebracht werden, teilt die AG mit. 

Weiterführende Artikel

Klickstark: Dreiländer-Brücken-Dilemma

Klickstark: Dreiländer-Brücken-Dilemma

Seit 2004 gibt's die Idee für einen gemeinsamen Übergang über die Neiße. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Montag berichteten.

Gefördert wird das Dialogformat vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" und vom Landespräventionsrat Sachsen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau