Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Löbau
Merken

Was Neusalz zur 777-Jahr-Feier plant

Die große Fete war eigentlich gar nicht geplant und ergab sich durch einen Zufall. 

Von Romy Altmann-Kuehr
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Dresdner Musiker Thomas Stelzer ist in den nächsten beiden Monaten gleich zwei Mal zu Gast in Neusalza-Spremberg.
Der Dresdner Musiker Thomas Stelzer ist in den nächsten beiden Monaten gleich zwei Mal zu Gast in Neusalza-Spremberg. ©  PR

Eigentlich sind die Schützen "Schuld". Schuld daran, dass Neusalza-Spremberg in diesem Jahr schon wieder groß feiert - nachdem erst vor zwei Jahren die 775-Jahr-Feier der Stadt sprichwörtlich über die Bühne ging. Diesmal feiert man also eine Schnapszahl: 777 Jahre Neusalza-Spremberg. 

Der traditionsreiche Schützenverein der Stadt begeht dieses Jahr das 20. Jubiläum seiner Neugründung nach der Wende - und suchten nach einem Anlass, das nicht nur als Verein zu feiern, sondern im größeren Stil zu begehen. "In dem Zusammenhang haben wir festgestellt, dass wir ja ein Schnapszahl-Jubiläum haben", so Bürgermeister Matthias Lehmann. 

Jeden Monat gibt es im Jubiläumsjahr ein kulturelles Highlight, erklärt der Bürgermeister. Der nächste ist am 5. Mai ein Konzert mit Thomas Stelzers Gospel Crew. Weitere Kulturangebote veröffentlicht die Stadt auf einer eigens dafür angelegten Homepage. Hier werden außerdem weitere Hinweise rund um das kulturelle Leben in der Stadt veröffentlicht, zum Beispiel auch aktuelle Sonderausstellungen im Reiterhaus. 

Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist dann ein Festwochenende vom 28. bis 30. Juni. Das letzte Juniwochenende? Da findet doch auch der Bierzug in Eibau statt, ist das keine Konkurrenz zum Neusalza-Spremberger Jubiläumsfest? Nein, sagt Lehmann. Als Konkurrenz sieht er das nicht. In anderen Jahren hat in seiner Stadt auch schon der Oberlausitzer Genussmarkt gleichzeitig mit dem Bierzug stattgefunden. Er sieht das aus dieser Erfahrung heraus eher als Ergänzung. "Die Leute haben auf der Anfahrt um Bierzug die Hinweise auf unsere Veranstaltung gesehen und dann auf dem Rückweg noch hier angehalten", erklärt er den Synergie-Effekt. 

Für den 28. Juni abends hat Neusalza-Spremberg wieder den Dresdner Musiker Stelzer eingeladen, geplant ist eine lange Thomas-Stelzer-Nacht. Für den 29. ist der Umzug der Schützen geplant und ein buntes Programm auf dem Obermarkt. So werden zum Beispiel die Musiker der Guggenmusik-Gruppe aus der Partnerstadt Donzdorf erwartet oder auch der Spielmannszug Radeberg, Mister Joe & Band sowie die Gruppe SK5 . Am 30. Juni ist vormittags noch ein Frühschoppen geplant. 

Der Obermarkt wird wieder zur Bühne.
Der Obermarkt wird wieder zur Bühne. © Matthias Weber

Mehr lokale Themen:

Löbau