merken

Zittau

Was riecht denn da so verdächtig?

Die Polizei ist zu einem Haus an der Böhmischen Straße in Zittau ausgerückt. Die Beamten folgten einem Zeugenhinweis - und ihrer Nase.

Symbolbild.
Symbolbild. © Oliver Berg/dpa

Zwei Männer aus Zittau müssen sich seit Montag wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. 

Nach einem Zeugenhinweis ging eine Streife des örtlichen Reviers in einem Mehrfamilienhaus an der Böhmische Straße einem verdächtigen Cannabis-Geruch nach. "Die Beamten folgten ihrer Nase und lokalisierten die betreffende Wohnung", berichtet die Polizei.

Im Appartement eines 18-jährigen Mieters schließlich fanden die Beamten einen Grinder, einen Bong und Cliptütchen mit Dolden. Er und ein 22-jähriger Kumpel - beides Deutsche - konsumierten gerade Cannabis.

Die Polizisten beschlagnahmten die illegalen Betäubungsmittel und die aufgefundenen Gegenstände. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/loebau

www.sächsische.de/ort/zittau