merken

Riesa

Was sagen uns Riesas Inschrifttafeln?

Putschversuche, Persönlichkeiten und Katastrophen: Im Stadtgebiet erinnern zahlreiche Plaketten an historische Ereignisse und Personen.

Nicht nur an der Bahnhofstraße erinnern in Riesa Tafeln an historische Ereignisse und Personen.
Nicht nur an der Bahnhofstraße erinnern in Riesa Tafeln an historische Ereignisse und Personen. © Sebastian Schultz

Von Lutz Bernhardt

Riesa. Inschriften haben die Funktion, eine Information über einen langen Zeitraum oder gar unvergänglich zu fixieren. Im Allgemeinen ist damit auch die Aufgabe der Repräsentation oder des Erinnerns und Gedenkens verbunden. Zugleich sollen über die visuelle Wahrnehmung durch die Art und Weise der Darstellung bestimmte Gefühle und Ereignisse angesprochen werden, wie zum Beispiel Wertschätzung, Würde, Achtung, Respekt, Ehrfurcht und Andenken. Die Inschrifttafeln erhalten dafür eine entsprechende Größe und werden durch den gezielten Einsatz gestalterischer grafisch/plastischer Mittel realisiert.

Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Inschriften sind oft in Stein eingemeißelt. Nicht selten werden die Buchstaben zusätzlich eingefärbt oder vergoldet. Auch Metallguss oder -gravuren finden für Inschriften Verwendung.

Wenn man durch Riesa geht, finden sich an verschiedenen Hauswänden Inschrifttafeln. Die SZ hat sich einige näher angeschaut.