merken

Görlitz

Was zur ersten Kirchennacht geboten wird

Am 17. Mai stehen alle vier Reichenbacher Gemeinden offen für Besucher. Das Programm ist unterschiedlich.

Symbolbild
Symbolbild © Ralf Hirschberger/dpa

Am 17. Mai findet in Reichenbach erstmalig eine Nacht der Kirchen statt. An diesem Abend besteht die Möglichkeit, in allen vier Reichenbacher Kirchen beziehungsweise Gemeinden „reinzuschnuppern“, Leute zu treffen, zur Ruhe und Andacht zu finden, aufzutanken und vieles mehr.

Los geht es 18 Uhr in der Adventgemeinde, Geschwister-Scholl-Straße 7. Um 19 Uhr geht es dann zur Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, Löbauer Straße 9. Dort heißt es, Ankommen, Bilder in Öl und Aquarell, Impuls zum Nachdenken, Musik und es wird einen Imbiss mit Geschmack geben. 

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Um 20 Uhr ist die Katholische Filialkirche St. Anna auf der Görlitzer Straße. 54 an der Reihe. Hier geht es um Insekten, Amphibien und Finsternis – vergessene Geschichten aus der Bibel. Den Abschluss bildet um 21 Uhr die Evangelische St. Johanneskirche. Dort heißt es dann zur Ruhe kommen, Stille und Dämmerung zum Abschluss der Woche und des Tages durch den Wechsel von Orgelmusik und Texten.

Alle sind herzlich eingeladen, diesen Freitagabend auf besondere Art und Weise zu verbringen. 

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/goerlitz