merken
Dresden

Waschbär steckte in Auto fest

Das Tier war nach einem Unfall im Frontspoiler des Fahrzeuges eingeklemmt. Wie die Feuerwehr das verängstigte Tier befreite - und doch nicht retten konnte.

Ein Waschbär ist in der Hansastraße mit einem Mercedes zusammengestoßen.
Ein Waschbär ist in der Hansastraße mit einem Mercedes zusammengestoßen. ©  Patrick Pleul/dpa (Symbolbild)

Dresden. Am frühen Donnerstagmorgen ist auf der Hansastraße ein Mercedes mit einem Waschbären zusammengestoßen. Das teilte die Dresdner Feuerwehr mit. Weil das Tier schwer verletzt im Frontspoiler des Autos eingeklemmt war, bat die Polizei die Feuerwehr um Unterstützung. Die Einsatzkräfte drückten mit Muskelkraft den Spoiler des Mercedes nach unten und befreiten das verängstigte Tier. In seiner Aufregung verletzte der Waschbär dabei einen Feuerwehrmann. Das Tier war offenbar schwer verletzt: Mithilfe einer Schusswaffe erlöste die Polizei den Waschbären von seinen Qualen, so ein Feuerwehrsprecher. (SZ/aso) 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnenschutz
Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Ein sonniger Tag tut Körper und Geist gut. Doch ob auf dem Balkon, im Garten oder am Wasser: Hautschutz ist dabei unerlässlich.

Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden