Radebeul
Merken

Wasserrohrbruch an der Weinböhlaer Straße

Voraussichtlich morgen kann die Straße wieder freigegeben werden.

Teilen
Folgen
Aufgrund eines Wasserrohrbruchs musste die Weinböhlaer Straße Richtung Stadtzentrum gestern gesperrt werden.
Aufgrund eines Wasserrohrbruchs musste die Weinböhlaer Straße Richtung Stadtzentrum gestern gesperrt werden. © Arvid Müller

Wegen eines Wasserrohrbruchs musste die Weinböhlaer Straße kurz vor dem Kreisverkehr in Coswig heute gesperrt werden.

Aus Richtung Weinböhla in Richtung Dresden wurde eine großräumige Umleitung über die Auerstraße, den Ziegelweg und die Dresdner Straße (S 82) eingerichtet. Die Fahrtrichtung nach Weinböhla war von der Sperrung nicht betroffen.

Wie Jörg Morgenstern, Chef der WAB Coswig mbH, erklärte, ist dem Bereitschaftsdienst der Rohrbruch gegen 4.30 Uhr gemeldet worden. Danach seien sofort alle nötigen Maßnahmen eingeleitet worden. Gegen Mittag war das Loch geflickt, ab 12.30 Uhr floss wieder Wasser. Die Leitung versorgt Teile der Jaspisstraße in Coswig.

Die Baugrube wurde schon wieder verfüllt. Voraussichtlich morgen soll die Sperrung wieder aufgehoben werden. Anfangs war man davon ausgegangen, dass es bis Freitag dauern könnte. (SZ/pz)