merken

Zittau

WBG Zittau zeigt sanierten Großblock

Interessierte Bürger können am 24. August den Wohnblock Dr.-Sommer-Straße 9-11 besichtigen. Dann bekommt die Anlage auch einen Namen.

Im März stand WBGZ-Geschäftsführerin Uta-Sylke Standke noch im Zusammenhang mit der Finanzierung vor dem Block, jetzt ist er fertig.
Im März stand WBGZ-Geschäftsführerin Uta-Sylke Standke noch im Zusammenhang mit der Finanzierung vor dem Block, jetzt ist er fertig. ©  Rafael Sampedro

Die Wohnungsbaugesellschaft Zittau lädt für den 2. Bauabschnitt auf der Dr.-Sommer-Straße 9-11 interessierte Bürger zum Tag der offenen Tür ein. "Wir hoffen auf regen Zuspruch. Zwar sind von 30 Wohneinheiten nur noch zwei ohne Vorvertrag, aber es geht uns auch um das Neugierig-Machen auf noch folgende Projekte" sagt WBGZ-Geschäftsführerin Uta-Sylke Standke.

Außerdem findet gegen 11.30 Uhr die Namensweihe des Objektes statt. Gemeinsam mit der Soeg bekommt die Wohnanlage den Namen „An der Schmalspurbahn“. Die WBGZ führt damit die Namenweihen der umfassend sanierten Wohnanlagen nun auch in einem Objekt in Großblockbauweise fort. Schon geweihte Anlagen hören auf die Namen „Am Marsbrunnen“ (Brunnenstraße 1/3), „Zum Dreyzehner“ (Dornspachstraße 9) und „Zur alten Post“ (Bautzner Straße 6/Kirchstraße 1). (SZ)

JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Zittau