merken

Döbeln

Wechsel an der Helios-Spitze

Nach fast 18 Jahren als Geschäftsführerin verlässt Peggy Kaufmann die Klinik. Ihre Nachfolgerin war in Plauen tätig.

Peggy Uhlmann wechselt vom Vogtland-Klinikum Plauen nach Leisnig. Ab 1. August übernimmt sie die Geschäftsführung. © Helios

Leisnig. Die neue Notaufnahme der Helios-Klinik, eingeweiht im Sommer 2018, ist das letzte große Projekt gewesen, an dem Peggy Kaufmann in Leisnig beteiligt war. Nach fast 18 Jahren als Geschäftsführerin verlässt sie das Krankenhaus – auf eigenen Wunsch. Das teilte Pressesprecherin Juliane Dylus am Dienstag mit.

Zum 1. August wird Peggy Uhlmann die kaufmännische Geschäftsleitung übernehmen. Sie ist 52 Jahre alt, seit 1989 im Klinikwesen tätig, zuletzt als Leiterin des Helios-Vogtland-Klinikums Plauen. „Zur Jahrtausendwende konnte ich die Klinik in Leisnig bereits beruflich kennenlernen“, so Peggy Uhlmann. „Jetzt freue ich mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen. Ich bin gespannt auf das Team und überzeugt, gemeinsam mit den Mitarbeitern die Klinik weiterhin positiv entwickeln zu können.“

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Unter Peggy Kaufmanns Leitung hat sich in Leisnig die Chirurgie vor allem mit der Gefäßchirurgie einen Namen gemacht. Es konnten Abteilungen für Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie sowie Orthopädie aufgebaut, das Mutter-Kind-Haus weiter etabliert und dort die Kinderkardiologie und -chirurgie neu eingerichtet werden. 

Überdies entstand eine Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Schmerz- und Palliativmedizin. Auch ambulante Erweiterungen hat sie vorangetrieben. (DA/sig)