merken

Dynamo

Wechselt Dynamos Torwart nach Stuttgart?

Bisher steht lediglich fest, dass Markus Schubert nach der Saison Dresden verlässt. Nun taucht mit dem VfB ein neuer Kandidat auf. 

Kann sich Markus Schubert die Kandidaten an einer Hand abzählen? © Foto: Imago

Viele Bundesliga-Vereine waren schon im Lostopf. Bayern München, RB Leipzig, FC Augsburg,  Fortuna Düsseldorf - alle diese Klubs sollen Interesse an Markus Schubert angemeldet haben. Zumindest, wenn man den Gerüchten glaubt. Nun kommt ein weiteres hinzu. Nach Informationen des Fachmagazins Kicker möchte der VfB Stuttgart den Torwart verpflichten. Bei den Schwaben ist Ron-Robert Zieler die klare Nummer eins. Der ehemalige Nationalspieler hat noch einen Vertrag bis 2020. Dass er Schubert Platz machen muss, gilt als unwahrscheinlich. Doch was macht der 30-Jährige, falls Stuttgart absteigen sollte?

Der VfB bleibt auch nach dem letzten Spieltag am Samstag Drittletzter, bestreitet danach die Relegationspartien gegen Paderborn oder Union Berlin. Sollte es mit dem Klassenerhalt nicht klappen, würde der Kader sicher umgebaut und Schubert könnte Stammkeeper werden. Allerdings wollte er in die Bundesliga wechseln und nicht in der zweiten Liga bleiben.  

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Die große SZ-Frühjahrsauktion

Bis zum 26. Mai fleißig mitbieten und sparen – bei der großen SZ-Frühjahrsauktion.

Ein weiterer Kandidat ist offenbar aus dem Rennen. Düsseldorf verpflichtete mit dem 21-jährigen Florian Kastenmeier ein Torwarttalent aus Stuttgart, hatte zuvor schon Jannick Theißen aus dem eigenen Nachwuchs einen Profivertrag gegeben. Gesucht wird aber wohl weiterhin ein Konkurrent für Michael Rensing. Im Gespräch ist Michael Esser von Absteiger Hannover 96. Aber vielleicht es ja doch Schubert - und Düsseldorf doch nicht aus dem Rennen.