merken

Weißwasser

wee-Eis-Arena läuft mit erneuerter Technik

Eishockey

© Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Für Bernd Rönsch (in Grün) von der Firma „Rönsch Isolierung“ aus Ostritz gehörte in den vergangenen Tagen die Isolierung der Rohrleitung mit synthetischem Kautschuk zu den letzten Arbeiten an der Kältemaschine der wee-Eis-Arena in Weißwasser. Kälteanlage und Lüftungsanlage standen für den ersten Probebetrieb bereit. Die „alte“ Anlage war für die extrem hohen Außentemperaturen nicht ausgelegt, sodass das Eis an der Oberfläche zu weich geworden ist – für Eishockey ungeeignet. Nach ihrem Trainingslager in Berlin wollen die „Lausitzer Füchse“ am Sonnabend zum ersten Training in der Arena aufs Eis. (red)

Anzeige
So findet jedes Kind den passenden Job

Der Landkreis Görlitz hat ein Mentoring-Programm auf die Beine gestellt, das Kindern frühzeitig die Berufswahl erleichtert.