merken

Görlitz

Wegen Unfall: Tunnel stundenlang gesperrt

Ein BMW-Fahrer ist auf einem gesperrten Fahrstreifen unterwegs gewesen - und plötzlich nach rechts ausgeschert. Dann krachte es.

Blick auf den A4-Tunnel.
Blick auf den A4-Tunnel. © André Schulze

Der A4-Tunnel Königshainer Berge ist am Dienstagmorgen in Richtung Görlitz nach einem Unfall stundenlang komplett gesperrt gewesen. Der 34-jährige Fahrer eines BMW war gegen 8.15 Uhr auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, auf dem nach Aussage von Polizeisprecher Philipp Marko Wartungsarbeiten liefen. "Ohne fremden Einfluss geriet der Pole mit dem Wagen nach rechts, stieß dort mit einem Seat zusammen." Dabei wurde die Beifahrerin im Seat verletzt.

Der Tunnel musste bis 12.15 Uhr voll gesperrt werden. Gegen den Mann läuft nun ein Verfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. Es könnte ein körperliche Mangel vorgelegen haben, so Marko.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky