merken

Großenhain

Wehrleiter berufen – aber nur für kurze Zeit

Wie die hiesigen Kameraden das Gezerre um die neu gewählte Führungsspitze ausbaden müssen.

Der Adelsdorfer René Hein ist nun auch offiziell der neue Gemeindewehrleiter von Lampertswalde. © Klaus-Dieter Brühl

Lampertswalde. Der stellvertretende Bürgermeister René Venus bringt es auf den Punkt: „Es war ein langer Kampf.“ Mit diesem kurzen Satz hat er jetzt der neuen Lampertswalder Gemeindewehrleitung die Berufungsurkunden überreicht. Neun Monate nach den hiesigen Feuerwehrwahlen sind René Hein nun endlich als Gemeindewehrleiter sowie Thomas Kind und Markus Bachmann als seine Stellvertreter vom Gemeinderat bestätigt worden. Bürgermeister Wolfgang Hoffmann hatte sich immer wieder gesträubt, der neuen Wehrleitung persönlich für ihr Ehrenamt alles Gute zu wünschen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Garten ruft

Bei LandMAXX-Baumärkten und Bauzentren gibt es viele tolle Sonderangebote rund um das Thema Garten. Hier sind Sie rundum versorgt - in 11 Filialen direkt in Ihrer Nähe.

„Nichtsdestotrotz sind Neuwahlen im Juni notwendig“, kündigt Thomas Kind, der auch Leiter des Regionalfeuerwehrverbands Schönfelder Land ist, an. Das sieht die Lampertswalder Feuerwehrsatzung so vor, weil die Berufung durch den Gemeinderat nicht innerhalb eines halben Jahres erfolgte. Die Kameraden aller hiesigen Ortsfeuerwehren müssen also den Machtkampf mit Bürgermeister Hoffmann ausbaden und noch einmal an die Wahlurne treten, um ihre Wehrleiter zu wählen.