merken
Dresden

Weichenreparaturen auf dem Postplatz

Eine Woche lang brauchen die Bauarbeiter. In dieser Zeit rollt dort nicht alles wie gewohnt.

Ab Mittwoch wird eine Woche lang nur die Postplatz-Haltestelle auf der Wallstraße bedient.
Ab Mittwoch wird eine Woche lang nur die Postplatz-Haltestelle auf der Wallstraße bedient. © Archiv/Sven Ellger

Eine Straßensperre ist weg, das Terrassenufer ist wieder frei. Das heißt aber nicht, dass im Stadtzentrum nun nicht mehr an Straßen gebaut wird. Ab Mittwoch ist eine der wichtigsten Kreuzungen im Zentrum für die Straßenbahnen dicht. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) müssen zwei Weichen reparieren, die seit 14 Jahren befahren werden. Sie liegen auf der Wilsdruffer Straße und sollen binnen einer Woche erneuert werden. Das heißt, bis zum 7. August müssen die Straßenbahnen der Linien 1,2 und 4 umgeleitet werden. Sie fahren zwar weiter am Postplatz, halten aber in der Wallstraße und werden über den Dr.-Külz-Ring umgeleitet. Das heißt, auf der Wilsdruffer Straße fahren keine Straßenbahnen. Die Linien 6, 12, 48 und 75 fahren planmäßig über den Postplatz.

An den Weichen müssen die sogenannten Weichenzungen ausgetauscht. Das sind die beweglichen Teile der Gleiskonstruktionen, an denen der Fahrweg für die Bahnen eingestellt wird. Die Ersatzteile haben die DVB selbst in ihrer Gleiswerkstatt in Reick hergestellt. Außerdem erneuern die Arbeiter alle Weichenheizungen, die im Winter dafür sorgen, dass Eis und Schnee in den Weichen schmelzen und sie jederzeit problemlos umgeschaltet werden können.

Anzeige
Wer eigenmächtig saniert, verliert viel Geld
Wer eigenmächtig saniert, verliert viel Geld

Eigentümer sollten nicht blind darauf vertrauen, die Kosten von der WEG erstattet zu bekommen. Das sollten sie wissen.

Die Bauarbeiten kosten rund 100 000 Euro. Dieses Geld bezahlen die Verkehrsbetriebe aus ihrem Etat für laufende Unterhaltungsarbeiten an der Infrastruktur.

Die Autofahrer betrifft die Sperrung auf dem Postplatz nicht. Alle Fahrverbindungen können während der Bauzeit wie gewohnt genutzt werden. Die Bauarbeiten enden am 6. August. Ab Mittwoch, 7. August, fahren alle Bahnen wieder wie gewohnt auf dem Postplatz.

Parallel dazu müssen Verkehrsbetriebe-Kunden bei ihren Wegen derzeit unter anderem die Umleitungen für die 6, die 11 und die 8 berücksichtigen, die wegen der Bauarbeiten auf der Bautzner Straße und der Kesselsdorfer Straße nötig sind.

Mehr zum Thema Dresden