merken

Bischofswerda

Weichenstellung fürs Kulturhaus

Der Stadtrat soll die nächsten Schritte zur Rettung des Hauses festlegen. Angekündigt ist ein „Grundsatzbeschluss“.

Wie geht es am Bischofswerdaer Kulturhaus weiter?
Wie geht es am Bischofswerdaer Kulturhaus weiter? © Steffen Unger

Bischofswerda. Die Zukunft des seit über zwei Jahren geschlossenen Kulturhauses ist einer von 22 Punkten, die auf der Tagesordnung der Bischofswerdaer Stadtrates am kommenden Dienstag stehen. Angekündigt ist ein „Grundsatzbeschluss“. Nach SZ-Informationen soll sich der Stadtrat auf die nächste Schritte verständigen. Details wurden bisher nicht bekanntgegeben. Grundlage des zu erwartenden Beschlusses ist eine Machbarkeitsstudie, die die Stadt in Auftrag gab. Die drei beauftragte Büros kommen zu dem Schluss, dass ein Umbau zu einem Verwaltungs-, Konferenz und Veranstaltungshaus in kommunaler Trägerschaft machbar sei, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass das Vorhaben mindestens zu 80 Prozent gefördert wird.

Es ist die letzte Sitzung des amtierenden Stadtrates. Nach der Wahl vom Mai wird sich der neue Stadtrat Ende August konstituieren. Der öffentliche Teil der Sitzung am 25. Juni beginnt 18.45 Uhr. (SZ)

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Mehr zum Thema Bischofswerda