Merken

Weihnachtsgeld für die Vereine

Bad Gottleuba-Berggießhübel fördert seine Vereine. Das Geld stammt aus der Auflösung einer Gesellschaft.

Teilen
Folgen
© dpa

Bad Gottleuba-Berggießhübel. Vereine mit jungen Mitgliedern in Bad Gottleuba-Berggießhübel und den Ortsteilen des Doppelkurortes können sich freuen. Sie erhalten für jedes Mitglied unter 18 Jahren eine einmalige Pauschale von 18 Euro. Junge Mitglieder haben den Sportvereinen unter anderem auch die Schalmeienkapelle und der Berggießhübler Gebirgsverein. Es wird mit Ausgaben von rund 3 500 Euro gerechnet. Die Stadt hat das Geld aus der Auflösung der kommunalen Tourismus- und Dienstleistungsgesellschaft zur Verfügung. Von der Auflösung der Gesellschaft profitierten im vergangenen Jahr bereits die zwei großen Sportvereine, der SC Einheit Bahratal und Medizin Gottleuba. Dass Vertreter beider Vereine auch im Stadtrat vertreten sind, sorgte im Gremium für Diskussion.

Ab 2017 besteht die Fördermöglichkeit für Vereine über Projekte. Die Richtlinie dafür haben die Stadträte dieses Jahr beschlossen. Wie viel Geld tatsächlich jedes Jahr vergeben werden kann, ist von den städtischen Finanzen abhängig. Für das bevorstehende Jahr sieht es aufgrund der angespannten Lage nicht ganz so einfach aus, sagte der kommissarische Kämmerer Christian Walter. Da es sich bei der Vereinsförderung um eine freiwillige Aufgabe, stehen diese Ausgaben am Ende. (SZ/sab)