merken

Weinböhla baut weiter Schulden ab

Der Jahresabschluss 2017 der Gemeinde bringt der Kämmerei viel Lob.

Die Finanzlage der Kommune Weihnböhla bessert sich.
Die Finanzlage der Kommune Weihnböhla bessert sich. © Pixabay

Weinböhla. Der Jahresabschluss muss ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gemeinde vermitteln. Und da sieht Weinböhla mit einem Gesamtergebnis von rund 417.000 Euro für das Haushaltsjahr 2017 gut aus. Darüber waren sich Bürgermeister und Gemeinderäte einig: Einstimmiges Ja zum Jahresabschluss. Auch von der Rechnungsprüferin gab es keine Einwendungen. Kämmerer Ronald Schindler nannte überplanmäßige Erträge und weniger Aufwendungen als Gründe für das gute Ergebnis. So floss der Verkauf von Grundstücken ein. Betriebskosten fielen etwas niedriger aus als angemeldet.

Wenn sich die Gemeinde und ihre Finanzen so weiterentwickeln, könnte Weinböhla 2024 schuldenfrei sein. Detlef Arnold (CDU) macht darauf aufmerksam, dass es sich um das letzte Haushaltsjahr in dieser Legislatur handelt und dass die Resultate von kontinuierlicher Arbeit zeugen. Seit 2004 wurden keine Schulden aufgenommen. Von weiteren Gemeinderatsmitgliedern kam ebenfalls Lob an die Kämmerei.

Anzeige
Genussvoll lesen auf 9,7 Zoll
Genussvoll lesen auf 9,7 Zoll

Der neue PocketBook InkPad Lite garantiert stundenlanges, augenfreundliches Lesen.