Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radebeul
Merken

Weinböhlas Coach tritt ab

Yves Würgau verlässt den Fußball-Landesklässler zum Ende der Saison. Einen Nachfolger für den 51-Jährigen gibt es noch nicht.

Teilen
Folgen
NEU!
Yves Würgau verlässt die TuS Weinböhla.
Yves Würgau verlässt die TuS Weinböhla. © Claudia Hübschmann

Von Thomas Riemer

Weinböhla. Yves Würgau und die TuS Weinböhla gehen nach dem Ende der Saison getrennte Wege. Das hat der Verein kurz vor Ostern mitgeteilt. Der 51-Jährige Trainer der Landesklasse-Mannschaft habe die Abteilungsleitung über seinen Entschluss informiert, sein Traineramt zum 30. Juni niederzulegen. „Die Abteilungsleitung bedauert diesen Schritt sehr, da Yves in den dann vergangenen vier Jahren den Fußball in Weinböhla überaus erfolgreich gestaltete“, so eine erste Reaktion.

Würgau ist seit Juli 2015 Coach der 1. Männer der TuS. Er führte die Mannschaft zum Kreismeistertitel, gewann den Kreispokal und schaffte mit dem Team den Aufstieg in die Landesklasse. Dort steht TuS Weinböhla momentan mit 19 Zählern im Mittelfeld der Tabelle und hat sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Unter den sechs höherklassigen Vereinen aus dem Landkreis deutet sich damit der vierte Trainerwechsel innerhalb dieser Saison an. Während Stahl Riesa und der Meißner SC ihre Trainer entließen und neue Coaches beriefen, steht ein Nachfolger für Matthias Müller beim Radebeuler BC noch nicht fest. Müller wird den RBC ebenfalls zum Saisonende verlassen.

Wann die TuS Weinböhla einen Nachfolger für Yves Würgau präsentiert, hat der Verein bislang offengelassen.