merken
Radebeul

Radebeuler Weinfest nicht auf dem Anger

Die Veranstaltung, inklusive Wandertheaterfestival, soll trotz Corona stattfinden. Allerdings an anderen Orten.

2019 wurde die Kalebstraube noch durch Altkötzschenbroda getragen. In diesem Jahr wird Winzer Karl Friedrich Aust (l.) sicherlich zu denen gehören, die ihr Weingut als Ersatz öffnen.
2019 wurde die Kalebstraube noch durch Altkötzschenbroda getragen. In diesem Jahr wird Winzer Karl Friedrich Aust (l.) sicherlich zu denen gehören, die ihr Weingut als Ersatz öffnen. © Norbert Millauer

Die allermeisten Großveranstaltungen wurden schon vor Wochen abgesagt. Corona hat vieles verhindert. Doch wie mit „Radebeuler LebensArt“ vieles kleiner und verteilter gefeiert wird, das ist jetzt auch das Konzept für das Radebeuler Weinfest.

Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) hatte schon im Mai verkündet: „Wir lassen uns was einfallen und das Weinfest nicht ausfallen. Dann muss es eben auf andere Art gefeiert werden.“ Am Dienstagnachmittag, einige Stunden nachdem Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (SPD) die neuen Lockerungen für Sachsen verkündete, wurde auch das Weinfest-Konzept von Radebeul öffentlich.

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Wann und wo findet das Radebeuler Weinfest in diesem Jahr statt?

Zum ersten Mal seit seiner Wiederbelebung im Jahr 1991 wird das Herbst- und Weinfest nicht auf dem Dorfanger gefeiert. „Eine Umsetzung der Besucherbeschränkungen und -nachverfolgung ist in dem räumlich begrenzten Gebiet um Altkötzschenbroda nicht umsetzbar“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Um den bis Ende Oktober geltenden Bestimmungen zu Großveranstaltungen gerecht zu werden, habe man für das Traditionsfest in diesem Jahr eine dezentrale und weitläufige Form gewählt. Als neuer Veranstaltungsort wurde das Weinbergsgebiet zwischen Ober- und Niederlößnitz gewählt. „Die Radebeuler Weinberge sind ein einzigartiges Kleinod in Sachsen. Durch die räumliche Nähe der einzelnen Weingüter, öffentlichen Plätze und Straußwirtschaften haben wir die Möglichkeit, inmitten der eindrucksvollen Landschaft ein ansprechendes, vielfältiges, aber zugleich kleinteiliges Weinfest zu veranstalten“, erklärt OB Wendsche. „Damit kehrt das Fest zugleich zum Ursprung seiner Tradition – den Winzern, die sich für die reiche Lese bedanken – zurück.“ Gefeiert wird vom 25. bis 27. September.

Aus dem Kulturamt heißt es, dass am Donnerstag und Freitag dieser Woche mit den Winzern beraten werde. Grundsätzlich können sich alle beteiligen. Es müsse dann beratschlagt werden, wie es genau im jeweiligen Gut und Hof zu bewerkstelligen ist, so Ina Dorn vom Kulturamt.

Was bedeutet die Ortsverlegung für das Programm?

Geplant ist, das Festgeschehen in Weingüter und Weingärten hinein zu verlagern. In den Höfen können die Besucher nicht nur sächsische Weine und kulinarische Köstlichkeiten genießen, auch Aufführungen des Wandertheaterfestivals sollen dort stattfinden. „Auf Straßen und Plätzen außerhalb der Güter können neben einem Händlermarkt auch Angebote speziell für Kinder und Familien geschaffen werden“, heißt es in der Mitteilung.

Verantwortlich für das Programm ist wie in den letzten Jahren Helmut Raeder. Die Theatergruppen und Tanztheater sollen dann zu einzelnen und wechselnden Vorstellungen in den Weingütern auftreten, sodass sich – ähnlich wie zuletzt auf dem Anger in Kötzschenbroda – die Zuschauer verteilen. Definitiv werde es aber keinen großen Menschenauflauf mit vielen Ständen auf dem Anger geben.

Kostet die Veranstaltung weiterhin Eintritt?

Wie in den Vorjahren, wird auch für das 30. Herbst- und Weinfest mit Internationalem Wandertheaterfestival ein Eintrittskonzept entwickelt. Eine faire Preisgestaltung garantiert dabei, dass niemand vom Festbesuch ausgeschlossen wird, heißt es seitens der Veranstalter.

Aus den Einnahmen durch die Eintrittsgelder werden vor allem die Künstler des Wandertheaterfestivals sowie die Musiker finanziert, welche durch zahlreiche Absagen und Veranstaltungsausfälle während der Corona-Krise unter besonders schweren Umsatzeinbußen zu leiden hatten.

Weiterführende Artikel

Weinfest verteilt sich auf ganz Meißen

Weinfest verteilt sich auf ganz Meißen

Die Veranstalter wollen große Menschenansammlungen vermeiden.

Mit den Winzern in den Weinbergen werde besprochen, wie Abgrenzungen möglich sind. Innerhalb dieser Abgrenzungen sollen dann die Theateraufführungen stattfinden und dort auch Eintritt verlangt werden, so Ina Dorn. Drumherum auf kleinen Plätzen soll es Kinder- und Familienangebote und auch Straßentheater geben, wofür kein Eintritt verlangt wird.

Neu ist, dass für die Veranstaltungen zum 30. Herbst- und Weinfest 2020 auch ab Freitagabend Eintritt erhoben wird.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul