Anzeige

Wein der „sächsischen Riviera“

Wein auf Sächsisch: Seit 1992 wimdet sich das Weingut Jan Ulrich der Herstellung von Qualitätswein aus dem Elbtal.

Glühwein schmeckt nicht nur bei klirrender Kälte auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch zuhause. Warum der Mehrpreis für Glühwein vom Winzer lohnt.
Glühwein schmeckt nicht nur bei klirrender Kälte auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch zuhause. Warum der Mehrpreis für Glühwein vom Winzer lohnt. © Foto: PR/Weingut Jan Ulrich

Wird über Weinkultur sinniert, so schweifen die Gedanken meist über Frankeich, Italien oder Spanien. Doch nur ein paar Kilometer von Meißen entfernt, wächst der Wein seit mehr als 800 Jahren. Aufgrund iher malerischen Landschaft, werden die Elbweindörfer um Diesbar-Seußlitz auch als „Sachsens Riviera“ bezeichnet.

In Mitten dieser Idylle befindet sich das Weingut Jan Ulrich. Nach dem Motto "das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken!", wird seit 1992 die flüssige Gaumenfreude aus Weintrauben hergestellt. Die Weinberge von Jan Ulrich gehören zum nordöstlichsten Qualitätswein-Anbaugebiet Deutschlands. Die Fülle von Weinsorten bietet hierbei allen bekenndenden Weinliebhabern, ausschweifenden Genießern oder alljenen, welche noch ein exquisites Weihnachtsgeschenk suchen, die Möglichkeit, der Passion zur Traube Ausdruck zu verleihen.

Die Welt der sächsischen Traube

Seit 2017 gibt es neue Etikettenlinien beim Weingut Jan Ulrich. „Sächsisch cool“, „sächsisch strong“, „sächsisch top“ und "sächsisch red“. Unter cool versteht das Weingut leichte Weine wie Goldriesling, Piwi`s on tour, Schieler oder Johanniter. Die etwas kräftigeren Sorten, Kerner, Traminer und Riesling werden als „sächsisch strong“ etikettiert. Die besonders kräftigen Sorten: Grauburgunder, Solaris Spätlese, Cabernet Spätlese und Kernling Spätlese gehören zu den „sächsisch top“-Weinen.  Doch was wäre der herannahende Winter und die Weihnachtszeit ohne den verführerischen Duft von Glühwein. Auch hier bieten die Ulrich-Weine höchste Qualität und Abwechslung. Der Rebglut Glühwein verspricht kalte Abende zu versüßen, egal ob als weißer oder klassisch als roter Glühwein. Und auch zum Festessen bieten die sächsischen Weine des Weingutes Jan Ulrich immer die passende Auswahl.

Ein Weingut für die Sinne

1997 kaufte das Weingut den Bauernhof neben der Gaststätte „Rosengarten“ und begann, einen eigenen Winzerhof aufzubauen. 2007 entstand hier ein neues Kellereigebäude mit modernster Technik. Das einzigartig, in der Elbbiegung Diesbars, gelegene Ulrich’s Weindomizil mit Weinverkauf öffnete im August 2013. Dort können die Besucher köstliches Essen im Restaurant genießen, sächsische Weine probieren, Hochzeiten, Geburtstage oder Firmenevents begehen. Für Übernachtungen, bietet eine Pension genügend Platz, um auch einen längeren Zeitraum die Schönheit der Elbufergenießen zu können.

Fernab von den lauten Zentren des Sachsenlandes, lockt das Weingut Jan Ulrich Weinliebhaber, Weltenbummler und Wissbegierige zum Verweilen und Genießen. Das ist sächsische Weinkultur pur!

Weingut Jan Ulrich

01612 Diesbar-Seußlitz                                                                                                                         Telefon 035267/51015                                                                                                                                          E-Mail: [email protected]

Internetseiten:                                                                                                                                  www.weingut-jan-ulrich.de                                                                                                                www.ulrichs-weindomizil.de