merken

Weiße Kleider und Käsespieße

Beim Weißen Dinner treffen sich Menschen auf dem Döbelner Obermarkt. Dabei geht es nicht nur ums Essen.

© André Braun

Von Helene Krause

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Döbeln. Ungewöhnlich ist das Bild, dass sich dem Betrachter an diesem Samstagabend auf dem Döbelner Obermarkt bietet. An langen, weiß eingedeckten Tafeln sitzen Menschen in weißen Hemden, Blusen und Kleidern. Die Händlerinitiative „Döbeln Jetzt“ hat zum Weißen Dinner eingeladen.

Es ist das zweite Weiße Dinner, dass die Initiative veranstaltet. Die Idee dafür hatte Petra Schmidt. Sie ist die Inhaberin des Geschäftes Bella Cosa am Obermarkt. Ihr Mann arbeitet in Hamburg als Lotse. Sie wusste, dass in Hamburg alljährlich ein Weißes Dinner veranstaltet wird. Schon immer wollte sie zu der Veranstaltung gehen. Doch es klappte nie. Deshalb kam ihr die Idee, solch ein Abendessen in Döbeln zu veranstalten. Sie erzählte Nicolas Sihombing davon. Der war von der Idee begeistert. Er und die anderen Mitstreiter von „Döbeln.jetzt“ machten mit.

Die Bedingung für die Teilnahme am Dinner ist, dass alle Gäste in weißer Kleidung erscheinen. Das ist für manche sicherlich ein Problem. Nicht jeder hat weiße Sachen im Schrank. Auch die Tischdecken, die Dekoration und das Geschirr müssen weiß sein. Das Essen und die Getränke bringen die Gäste zum eigenen Verzehr selbst mit. Doch jeder darf auch bei den anderen kosten. So kommen die Leute miteinander ins Gespräch.

Für die Sitzgelegenheiten und die Tische sorgt die Initiative „Döbeln.jetzt“. Sie bezog ortsansässigen Firmen in die Veranstaltung ein, die Tische und Bänke zur Verfügung stellten. Mit Crêpes, Käsespießen, selbst gemachtem Wein und anderen Köstlichkeiten warten Barbara Matthes und Friedrich Lützkendorf aus Döbeln auf. Sie wünschen sich, dass das Dinner auch mal in einer anderen Farbe, wie in Grün oder Gelb, stattfindet.