merken

Weißwasser

Weißwasser rockt das Sofa

Open-Air-Musikfestival

Meow Danger“ sind junge Musiker aus Görlitz, die sich für das Konzert am Abend in Weißwasser formiert hatten.
Meow Danger“ sind junge Musiker aus Görlitz, die sich für das Konzert am Abend in Weißwasser formiert hatten. © Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. Zum achten Open-Air-Musikfestival hatte der Verein „Kultursofa“ Weißwasser am Samstag in die Station Junger Naturforscher und Techniker eingeladen. Im Zuge der Veranstaltung wurde besonders Bands aus dem Landkreis Görlitz die Möglichkeit verschafft, ihr Können vor Publikum unter Beweis zu stellen.

Die Musikstile waren dabei bunt gemischt – von Rock über Hardrock bis Metal und Indie. „Blood Spencer“ kommt aus Jena, der Gitarrist ist dabei ein Urweißwasseraner. „Meow Danger“ sind junge Musiker aus Görlitz, die sich für den Samstagabend zusammengefunden haben, ließ Vereinsvorsitzender Carsten Proft wissen. „Purity Law“ sind Musiker aus Niesky und „Slow Green Thing“ kommt aus Dresden. „Profanation“ ist eine Görlitzer Band.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Mit dem Festival „Rock das Sofa“ wird das kulturelle Angebot der Stadt Weißwasser durch Musikgruppen mit Wurzeln in der Stadt bereichert.

Etwa 400 Besucher waren von der bunten Musikmischung an dem Abend begeistert.  (red)