Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Weißwasser
Merken

Bürgerenergie in Weißwasser: Mitstreiter und Flächen gesucht

Eine Gruppe engagierter Bürger möchte die Energiewende in der Glasmacherstadt vorantreiben – und die Stromversorgung in eigene Hände nehmen. Und das als eine Arbeitsgemeinschaft der Neue Energie Weißkeißel eG.

Von Constanze Knappe
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Solarmodule für ein sogenanntes Balkonkraftwerk hängen an einem Balkon. Für Katja Dietrich von der  AG Bürgerenergie Weißwasser ist das eine der Möglichkeiten, Bürgerstrom zu erzeugen.
Solarmodule für ein sogenanntes Balkonkraftwerk hängen an einem Balkon. Für Katja Dietrich von der AG Bürgerenergie Weißwasser ist das eine der Möglichkeiten, Bürgerstrom zu erzeugen. © Jens Büttner/dpa

Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien schießen wie Pilze aus dem Boden. Sie versprechen ein einträgliches Geschäft. Davon wollen auch die Bürger profitieren. Erst recht in der Kohleregion. „Die Energiegewinnung darf nicht noch einmal an uns vorbeigehen“, hatte Helmut Perk unlängst in Weißwasser erklärt. Der Ingenieur aus Rietschen brachte mehrere Energiegenossenschaften in der Oberlausitz auf den Weg, begleitet sie als ehrenamtlicher Vorstand. Er war jetzt Gast bei der Gründung der Arbeitsgemeinschaft (AG) Bürgerenergie in Weißwasser. Zu deren erstem Aufschlag, wie es die Initiatoren nannten, hatten sich 30 Bürger in der Stadtwerkstube eingefunden.

Ihre Angebote werden geladen...