SZ + Weißwasser
Merken

Demokratisches Mittel – aber zur Unzeit?

Weißwasser beschloss, Trink- und Abwasser an den WZV zu vergeben. Das führt nun zum Bürgerbegehren, was bei der Stadt auf Unverständnis stößt.

Von Constanze Knappe & Sabine Larbig
 6 Min.
Teilen
Folgen
Der Streit um die Wasserver- und entsorgung in Weißwasser ist noch nicht zu Ende.
Der Streit um die Wasserver- und entsorgung in Weißwasser ist noch nicht zu Ende. © Lukas Schulze/dpa (Symbolbild)
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!