merken
Weißwasser

Ein Ort für den Naturschutz und die Umweltbildung

Die Naturschutzstation Muskauer Heide stellt sich zum Tag der offenen Tür in der Station Junger Naturforscher und Techniker in Weißwasser vor.

Das „fröhliche Harmonika-Orchester“ aus
Krauschwitz spielte am Sonnabendnachmittag zum Auftakt des Tages der offenen Tür der Station Junger Naturforscher und Techniker in Weißwasser die „Ode an die Freude.“
Das „fröhliche Harmonika-Orchester“ aus Krauschwitz spielte am Sonnabendnachmittag zum Auftakt des Tages der offenen Tür der Station Junger Naturforscher und Techniker in Weißwasser die „Ode an die Freude.“ © Rolf Ullman

Weißwasser. Die Mitarbeiter sowie die zahlreichen Gäste erlebten am Sonnabendnachmittag nicht nur die Eröffnung des lang erwarteten Tages der offenen Tür, sondern auch den offiziellen Startschuss für die neue Naturschutzstation Muskauer Heide. Mit ihrem Bescheid hatte die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Görlitz Anfang Mai grünes Licht für die Aufnahme der Tätigkeit der Station gegeben. Damit erweitert sich das Angebot der Station Junger Naturforscher und Techniker insbesondere in den Bereichen Umweltbildung und Naturschutz.

Unter dem Dach der Station führen die beiden Arbeitsgemeinschaften der Jungen Naturschützer und der Lernwerkstatt Natur nun noch enger miteinander als Teil des Programmes Junge Naturwächter ihre Tätigkeit fort. Die Naturschutzstation versteht sich dabei mit ihren vielfältigen Angeboten als Ansprechpartner für naturinteressierte Kinder, Jugendliche sowie für Erwachsene. Neben Projektangeboten für Schulen und Kindergärten organisiert die Station unter anderem Exkursionen in die Natur der Region, die Durchführung von Fachvorträgen ebenso wie verschiedene Aktionen zum Erhalt von Naturschutzgebieten. Das mehrmals im Jahr stattfindende „Naturcafé“ bildet den Rahmen für zwanglose Begegnungen und den Austausch aller, denen die Belange des Naturschutzes am Herzen liegen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

„Derzeit sind 15 junge Naturschützer im Alter zwischen sechs und 14 Jahren in den beiden Arbeitsgemeinschaften aktiv. Weitere Mitstreiter sind immer gern gesehen,“ erläutert Bernd Frommelt, der Leiter der Station Junger Naturforscher und Techniker. Deren Räumlichkeiten nutzt in Zukunft auch die Naturschutzstation. Eine enge Zusammenarbeit mit den Naturschutzbund (NABU) sowie der Unteren Naturschutzbehörde und dem Kreisnaturschutzbeauftragten sorgt für die fachliche Unterstützung sowie für die organisatorischen Voraussetzungen zur Durchführung von verschiedenen der Aktivitäten der Station. Interessenten sind zu den Treffen der Lernwerkstatt Natur am Montagnachmittag ab 15 Uhr in den Tierpark Weißwasser sowie am Donnerstag ebenfalls ab 15 Uhr in die Station am „grünen“ Südrand von Weißwasser eingeladen.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser