merken
Weißwasser

Ferien in Kromlau werden teurer

Ab 1. Januar 2021 gelten in Kromlaus Bungalowsiedlung neue Tarife für Übernachtungen. Die neuen Preise sind teils dreimal so hoch wie vorher.

Die Bungalowsiedlung in Kromlau liegt aktuell im Winterschlaf. Hier geht jährlich im Mai die touristische Saison los. Im nächsten Jahr wird der Urlaub dort aber teurer.
Die Bungalowsiedlung in Kromlau liegt aktuell im Winterschlaf. Hier geht jährlich im Mai die touristische Saison los. Im nächsten Jahr wird der Urlaub dort aber teurer. © Joachim Rehle

Kromlau. Zwischen Weißwasser und Bad Muskau liegt Kromlau mit Park, Schloss, Rakotzbrücke, Waldeisenbahnstation. Auch einen Badesee mit Sandstrand gibt es im Ort, der bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist. Nur etwa 200 Meter vom Strand entfernt, neben Schloss und Rhododendronpark, befindet sich daher seit Jahrzehnten eine Bungalowsiedlung. Die wird von der Gemeinde Gablenz bewirtschaftet und von der kommunalen Tourist-Information vermarktet. Einige Bungalows wurden zwar an private Interessenten verkauft. Doch 24 Bungalows, geeignet für zwei bis fünf Personen und ausgestattet mit Bad mit Dusche, Miniküche, TV und Heizgerät, sind noch Eigentum der Gemeinde. Sie werden vom 1. Mai bis 31. Oktober vermietet.

In den Sommermonaten ist die Siedlung besonders gut gebucht. Möglicherweise auch, weil nicht alle Bungalows saniert sind und Urlaub mit Selbstverpflegung so selbst für Menschen und Familien mit kleinem Geldbeutel erschwinglich ist. Zwar gibt die Gemeinde seit geraumer Zeit jährlich mehrere Tausend Euro aus, um den Sanierungsprozess schrittweise fortzuführen. Solange er nicht abgeschlossen ist, gelten unterschiedliche Übernachtungspreise für sanierte und unsanierte Bungalows. Nun steigen die Tarife auf Beschluss des Gemeinderates.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Bisher ein Zuschussgeschäft für die Gemeinde

Hintergrund ist, dass bisherige Tarife nicht mehr die Unterhaltungs- und Bewirtschaftungskosten decken. Johannes Rackel, Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der Gemeinde und somit mitverantwortlich für die Finanzplanung von Gablenz samt Ortsteil Kromlau, hatte schon lange Zeit angemahnt, die Preise anzuheben. „Wir können Ausgaben und Kosten sonst nicht decken, da auch Strom, Wasser oder Reinigungsleistungen immer teurer werden“, appellierte er zuletzt im Herbst mit Blick auf den Haushalt 2021. „Außerdem sollten wir über eine Anhebung der Kurtaxe nachdenken“, hatte der Finanzexperte geraten.

Während zur Erhöhung der Kurtaxe – sie beträgt derzeit 50 Cent je Gast und Nacht ab dem vollendetem 6. Lebensjahr – noch keine Entscheidung fiel, stimmte der Gemeinderat in der November-Sitzung für die Anhebung der Übernachtungsentgelte in der Bungalowsiedlung. Die Preiserhöhungen fallen, im Vergleich zu den bisher geltenden Beträgen, teilweise drastisch aus. So müssen ab 1. Januar 2021 pro Nacht im sanierten 2-Personen-Bungalow 90 Euro (bisher 30 Euro) und im unsanierten 80 Euro (22 Euro) gezahlt werden. Für vier Personen fallen 125 statt 55 Euro (saniert) beziehungsweise 105 statt 40 Euro (unsaniert) an. Die Gebühr für eine Aufbettung wird von acht auf 12 Euro/Nacht angehoben. Auch das Mitbringen von Haustieren wird pro Nacht drei Euro teurer.

Für Gemeinderat Jan Paulick stellte sich zudem die Frage, wie Kosten der Endreinigung künftig abgerechnet werden, da die neue Entgeltordnung diesen Passus nicht mehr ausweise. Laut Johannes Rackel seien diese Kosten nun in den Entgelten mit eingerechnet. „Wir mussten diese Regelung machen, das Endreinigungspauschalen nicht mehr extra ausgewiesen werden dürfen“, begründete er.

Und: Aktuell wird im Auftrag der Gemeinde der Badesse samt verpachtetem Zeltplatz vermessen. Laut Bürgermeister sei dies eine wichtige Grundlage für die Erbbaupachtvertrag-Gestaltung ab 2021.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser