merken
Weißwasser

Kreiskrankenhaus erlässt Besuchsverbot

Ab Donnerstag sollen Patienten nur noch per Telefon oder über Internet kontaktiert werden.

Besucher müssen wegen der gestiegenenCoronazahlen draußen bleiben.
Besucher müssen wegen der gestiegenenCoronazahlen draußen bleiben. ©  André Schulze (Archiv)

Weißwasser/Zittau. Die Krankenhäuser des „Gesundheitszentrums des Landkreises Görlitz“, namentlich das Klinikum Oberlausitzer Bergland mit seinen beiden Standorten Ebersbach-Neugersdorf und Zittau im südlichen sowie das Kreiskrankenhaus Weißwasser im nördlichen Landkreis, geben mit Wirkung vom heutigen Donnerstag ein temporäres Besuchsverbot bekannt. Hintergrund: rasant steigenden Inzidenzzahlen im Landkreis Görlitz. Steffen Thiele, Geschäftsführer Klinikmanagement, erklärt dazu: „Der Schutz unserer Patientinnen und Patienten, der Angehörigen und Familien, aber natürlich auch unserer Beschäftigten, sind uns ganz besonders wichtig.“

Aufhebung so bald wie möglich

Andreas Grahlemann, Geschäftsführer der Managementgesellschaft des Gesundheitszentrums, ergänzt: „Wir appellieren noch einmal an das Bewusstsein, dass ein Krankenhaus ein besonders exponierter Ort des Schutzes und der Schutzbedürftigkeit ist. Deshalb bitten wir alle Angehörigen und Freunde der im Krankenhaus liegenden Patientinnen und Patienten, ihren Kontakt in dieser Zeit deutlich zu reduzieren und ausschließlich telefonisch oder über andere kontaktlose Medien mit ihren Angehörigen zu kommunizieren.“

Anzeige
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht

Ein Haus einzurichten oder den Umzug in eine neue Wohnung zu organisieren, treibt so manchem Zeitgenossen die Schweißperlen auf die Stirn.

Die Mitarbeiter seien sich dieser außergewöhnlichen Bitte bewusst. Um jedoch Patienten und Mitarbeitern ein möglichst hohes Maß an Sicherheit und Gesundheit zu geben, seien diese Maßnahmen zwingend und unerlässlich. „Wir danken ausdrücklich für das Verständnis und bitten darum, die Maßnahmen in unseren Krankenhäusern umfassend zu unterstützen“, so Grahlemann weiter. Sofern es die Entwicklungen wieder zulassen, werden die beschränkenden Zugangsmaßnahmen unverzüglich wieder aufgehoben. (red/fth)

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser