merken
Weißwasser

Spektakel am Bärwalder See

Das „Theater im Ohr“ wird am 20. September Schauplatz für Orffs „Carmina burana“.

Die Noten erklingen über dem See.
Die Noten erklingen über dem See. ©  privat

Boxberg. Künstler durchleben derzeit harte Monate. Die Corona-Auflagen verhindern fast alle Auftritte oder die Konzerte müssen oftmals vor so wenigen Zuschauern stattfinden, dass die Kosten in keinem Verhältnis stehen. Auch das gesamte Jahresprogramm der Europa Chor Akademie Görlitz war damit hinfällig. So suchte sie nach Alternativen. Und manchmal fallen sie einem ganz spontan ein. Enrico Kasper, Verwaltungschef der Akademie, saß eines Abends mit seinem Sohn am See und sah die Sonne untergehen. Ein Bild, das bei ihm den Gedanken wachrief, ein Konzert während des Sonnenuntergangs am See zu organisieren. Schnell hatte er Akademie-Chef Joshard Daus für die Idee gewonnen.

Und auch nach dem passenden Werk musste Daus nicht lange suchen: Orffs Mönchsgesänge „Carmina burana“. Aber natürlich ist das eine gewaltige Kantate: viele Musiker, viele Sänger, ein Problem unter Corona-Bedingungen. Doch mittlerweile sind die Lockerungen in Sachsen so weitgehend, dass solche Chorwerke in reduzierter Besetzung aufgeführt werden können. Und so wird nach einer Auftaktveranstaltung am Berzdorfer See, am 20. September auch am Bärwalder See zum Sonnenuntergang Orffs „Carmina burana“ erklingen. In der Fassung für zwei Klaviere, sechs Schlagzeuger und Pauke. Zusammen mit etwa 40 Sängern werden die Musiker auf der Bühne des Theaters im Ohr stehen. Natürlich für Künstler wie auch Besucher unter Beachtung der Corona-Auflagen und Wahrung der Mindestabstände. 

Anzeige
Kompetenz in der Vermögensbetreuung
Kompetenz in der Vermögensbetreuung

Geld sicher und gut anlegen? Das ist in Zeiten der Nullzinspolitik nicht einfach. Deshalb sollte man sich gerade jetzt gut beraten lassen.

Kleiner Rabatt für SZ-Abonnenten

Enrico Kasper von der Europa Chor Akademie Görlitz schwebt mit dieser ersten kurzen musikalischen Reise durch das Lausitzer Seenland auch ein anderer Gedanke im Hinterkopf. „Überall spricht man von der Thematik des Strukturwandels. In den Lausitzer Revieren gibt es viele Chöre, die diesen ganzen Prozess mit seinen Emotionen auch künstlerisch widerspiegeln und verarbeiten können.“ Für eben jene Chöre der Region will sich die Akademie einsetzen, vielleicht sogar kleine Wettbewerbe initiieren. Die Konzerte am Berzdorfer und Bärwalder See sollen den Auftakt für dieses Engagement schaffen.

Die Karten kosten im Vorverkauf 24 Euro zuzüglich der Vorverkaufsgebühr. Ermäßigungen sind möglich. Für SZ-Abonnenten kostet der Eintritt außerdem nur 20 Euro zuzüglich der Gebühr, diese Karten gibt es in den SZ-Treffpunkten in Hoyerswerda und Görlitz oder online auf der Website der Europa Chor Akademie. (sb/sm)

Carmina burana, 20. September, Einlass 18.00 Uhr, Beginn 19 Uhr, am Bärwalder See, Theater im Ohr, Zur Strandpromenade 1, 02943 Boxberg/Oberlausitz.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser