merken
PLUS Weißwasser

Alte Bahn in Klein Kölzig fährt nun Touristen statt Ton für die Ziegelei

Bei schönem Wetter tuckert die historische Bahn pausenlos durch das einstige Industrie- und heutige Landschaftsgelände.

Die Tonbahn fährt auf einem 2,2 Kilometer langen Rundkurs durch die „Tonbaufolgelandschaft“.
Die Tonbahn fährt auf einem 2,2 Kilometer langen Rundkurs durch die „Tonbaufolgelandschaft“. © Jost Schmidtchen

Klein Kölzig. 600-mm-Spur-Gleise für den Tourismus in der Lausitz gibt es nicht nur bei der Waldeisenbahn Muskau und bei der Parkeisenbahn in Cottbus, sondern seit einigen Jahren auch beim Ziegeleibahnverein Klein Kölzig. Alle Züge, die da rollen, rollen für den Tourismus. Gut zu wissen ist dabei: Alle drei 600-mm-Eisenbahnen arbeiten zusammen. Davon profitiert nun auch der Ziegeleibahnverein Klein Kölzig.Einst war die Tonbahn auch eine Industriebahn, wenn auch nur eine kleine, aber für die Industrie sehr bedeutende. Aus drei benachbarten Tongruben wurde über Jahrzehnte hinweg der Ton herangefahren – bis zur Stilllegung der Ziegelei im Jahr 1962. Verwertbare Betriebsausrüstungen wurden danach an andere Betriebe veräußert, so auch die Tonbahn.

Mit der Wiederbelebung der Alten Ziegelei aus dem heruntergekommenen Zustand heraus durch eine gelungene Sanierung zur heutigen Form, von der sich die Besucher immer wieder sehr beeindruckt zeigen, entstand auch das Projekt zur Wiederbelebung der Tonbahn. „2008 gründete sich der Ziegeleibahnverein und begann bei null. Nichts war mehr da von einst“, so Uwe Eppinger, der Vereinsvorsitzende.Noch 2008 folgten erste Arbeitseinsätze für einen Wiederaufbau. Heute zählt der Verein 24 Mitglieder, darunter drei ausgebildete Lokführer für die Personenbeförderung. Zu den vier gekauften Diesellokomotiven kommt ein Zug von sieben Waggons, einer davon ist barrierefrei – sehr zur Freude der älteren, auf den Rollstuhl angewiesenen Fahrgäste, aber auch für Eltern mit den Kleinen im Kinderwagen. Alle können problemlos mitfahren.

Anzeige
Gut beraten an der TUD
Gut beraten an der TUD

Seit 30 Jahren gibt es die Zentrale Studienberatung. Leiterin Cornelia Blum sagt, welche Sorgen immer aktuell sind – und was die Pandemie verändert hat.

Natur hat die Gruben zurückgeholt

Den 2,2 Kilometer langen Rundkurs gibt es seit einigen Jahren. „Den haben wir so gebaut, um die Ziegeleigeschichte für alle erlebbar zu machen“, so Uwe Eppinger. „Start und Ziel ist die Alte Ziegelei, gegenüber die letzte Tongrube. Alle drei Gruben hat sich die Natur zurückgeholt. Gleich zu Fahrtbeginn sehen wir die erste Tongrube, heute ein wunderschöner See. Dazwischen tuckert die Ziegeleibahn durch die Landschaft. Die 15-minütige Rundfahrt ist ein Erlebnis“. Der Ziegeleibahnzug kann auch privat gebucht werden.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser