merken
PLUS Weißwasser

Auf nach Kromlau zu Fußball, Spiel und Tanz

Weißwassers Graue Wölfe richten erneut das EOFS-Turnier aus – doch mit Änderungen von Spielort bis Programm.

Bevor das Festzelt auf dem Sportplatz in Kromlau aufgebaut werden konnte, hieß es am Mittwochnachmittag anpacken und schwere Bodenteile verlegen. Frank Konietzky (li.), Organisator des EOFS-Pokalturniers und Spieler bei den Grauen Wölfen Weißwasser, ko
Bevor das Festzelt auf dem Sportplatz in Kromlau aufgebaut werden konnte, hieß es am Mittwochnachmittag anpacken und schwere Bodenteile verlegen. Frank Konietzky (li.), Organisator des EOFS-Pokalturniers und Spieler bei den Grauen Wölfen Weißwasser, ko © Sabine Larbig

Braun, heruntergetreten und voller Sand ist der Rasen auf dem Trainingsfeld des Sportplatzes Kromlau: Gut sichtbare Zeichen dafür, dass hier erst vor wenigen Wochen ein Festzelt stand, in dem Blau-Weiß sein 90-jähriges Vereinsjubiläum feierte. Nun steht erneut ein Zelt. In dem wird heute, vor den Spielen des 23. Europäischen Oldie Fußball-Turniers (EOFS), und morgen nach den Spielen gefeiert.

Erstmals Frauen-Team beim Turnier

Das diesjährige Fußballspektakel wird allerdings anders als alle seine Vorgänger. Wegen der Corona-Pandemie kommen diesmal ausschließlich nationale Teams. Darunter sind allerdings der Deutsche Fußballmeister 2017 in der Altersgruppe Ü 50, der FV Neuhausen/Cämmerswalde, der amtierende Deutsche Fußballmeister Nord/Ost der Ü 60, die Spielgemeinschaft Rostocker FC/BSG Scanhaus sowie der sechsfache EOFS-Sieger FSV Bentwisch. Weitere Teams kommen aus Rauen, Berlin, Döbern und Forst, Niesky, Rothenburg, Bertsdorf – und natürlich Weißwasser. Alle Mannschaften haben ehemalige Bundes-, Ober- und DDR-Liga-Spieler in ihren Reihen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von einem Sponsoren- und Breitensport-Team, das sonst in der Ü-40-Oldie-Liga Nord kickt. Bislang einmalig bei einem EOFS-Turnier ist die Teilnahme eines Frauenteams.

Anzeige
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?

Als Justizvollzugsbeamter/in (m/w/d) hast Du einen spannenden Job mit viel Verantwortung.

Kinderprogramm, Musik und Tanz

„Auch wenn diesmal keine Vertretungen aus Italien, Tschechien, Polen und anderen Ländern anreisen, wird das Turnier spannend und interessant“, so Frank Konietzky vom Gastgeber Graue Wölfe. „Wer schon vor Anpfiff die Teams kennen lernen will, kann heute ab 19 Uhr zur öffentlichen Präsentation ins beheizte Festzelt kommen.“
Regulärer Anpfiff des Turniers auf vier Feldern und mit Anstoß durch einen Überraschungsgast ist am Sonnabend, 9. Oktober, um 10 Uhr auf dem Sportplatz Kromlau geplant. Und während die Alten Herren (und Damen) bis zur Siegerehrung um 18 Uhr um Tore und Platzierungen wetteifern, zeigen Nachwuchskicker aus Weißwasser, Döbern und Weißkollm, was sie so drauf haben. Außerdem gibt es am Spielfeldrand ein Rahmenprogramm mit Torwandschießen, Hüpfburg, Kinderschminken und der Feuerwehr Weißwasser.

Ab 20 Uhr laden die Fußballer erneut ins Festzelt ein. Dann gibt es dann eine öffentliche Tanzveranstaltung mit der Liveband „Magy Blayt“ sowie Auftritten der Funkengarde des Elferrates Bad Muskau. „Wir hoffen, dass ganz viele Zuschauer und Gäste zu unserem Turnier und der Abendveranstaltung kommen. Denn noch klafft für das Turnier ein Finanzierungsloch von 1.200 Euro, welches wir durch den Verkauf von Speisen und Getränken zu schließen hoffen“, erklärt Konietzky.

Etatlücke soll durch Feier gedeckt werden

Zwar hat das Turnier viele Helfer und Sponsoren. Doch das einst geplante Geld reichte nicht. Weil das Turnier im Jahr 2020 wegen Corona ausfallen und seine Austragung beim Gastgeber Graue Wölfe auf September 2021 im Stadion der Kraftwerker in Weißwasser verschoben werden musste – wo es wegen Sperrung durch Bauarbeiten an der Tartanbahn dann doch nicht stattfinden konnte – wich man nach Kromlau aus. Dadurch fielen Zusatzkosten für Festzelt oder Transporte der in Hotels und Pensionen in Weißwasser untergebrachten Mannschaften an, die refinanziert werden müssen. Denn Eintritt nehmen die Veranstalter und Sportler weder für das Turnier noch für das Abendprogramm. „Wir wollen ja, dass viele Leute und Familien zu uns kommen, statt sie durch Eintrittsgelder abzuschrecken“, begründet Konietzky.

Wir in Kromlau wissen, wie man feiert!

Weiterführende Artikel

Kromlau: Jubiläum im Zeichen des runden Leders

Kromlau: Jubiläum im Zeichen des runden Leders

Der Sportverein Blau-Weiß besteht seit 90 Jahren und überrascht im Ehrenjahr in mehrfacher Hinsicht.

Dass die Weißwasseraner ihr Fußballspektakel kurzfristig verlegen konnten, sei in Vereinskreisen nicht selbstverständlich. „Die Kromlauer haben uns nicht nur unkompliziert geholfen, sondern im Organisationskomitee auch viel Arbeit abgenommen“, lobt Turnier-Cheforganisator Frank Konietzky. Das hören die Blau-Weißen gern. Vereinsvorstand Maik Mersiovsky versichert zudem: „Wir helfen gern, und es lag nahe, weil wir regelmäßig die Oldie-Liga ausrichten und zudem auf viel Erfahrung von Festen und Großveranstaltungen, wie dem jährlichen Park- und Blütenfest in Kromlau, oder eigenen Vereinsjubiläen, zurückgreifen können. “ Und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Kromlauer bei der Vorbereitung und Organisation des Turniers und beim Aufbau des Festzeltes Hand in Hand mit Sportlern aus Weißwasser und anderen Orten arbeiteten.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser