merken
PLUS Weißwasser

B115 wird zwischen Niesky und Rietschen zur Nervenprobe

Ab Dienstagabend ist der B115-Bahnübergang in Rietschen gesperrt. Die Umleitung über Boxberg kostet viel Zeit. Dazu kommt eine Baustelle bei Niesky.

Ab hier, in der Ortsmitte von Rietschen, wird der Verkehr ab 20 Uhr am heutigen Abend von der Bundesstraße B 115 in Richtung
Boxberg umgeleitet.
Ab hier, in der Ortsmitte von Rietschen, wird der Verkehr ab 20 Uhr am heutigen Abend von der Bundesstraße B 115 in Richtung Boxberg umgeleitet. © Rolf Ullmann

Rietschen. Nun also doch kein Durchkommen durch Rietschen. Auf der Gemeinderatssitzung am 29. Juli hatte der Rietschener Bürgermeister Ralf Brehmer noch informiert, dass die Deutsche Bahn die geplanten Arbeiten am Bahnübergang zwischen der Strecke Görlitz–Cottbus sowie der Bundesstraße B115 in der Ortslage Rietschen zeitlich verschiebt: weg vom ursprünglich angekündigte Termin, nämlich beginnend am 24. August ab 20 Uhr bis zum 4. September 6 Uhr. Die Hoffnung: Es kommt zu keiner parallelen Baustelle mit der Kreisstraße zwischen Rietschen und Daubitz, wo laut Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) bis zum 3. September die Fahrbahn erneuert wird.

Diese Hoffnung ist Geschichte. Die Deutsche Bahn hat den alten Zeitplan wieder in Kraft gesetzt. In den nächsten zehn Tagen erfolgen daher umfangreiche Bauarbeiten am Bahnübergang selbst sowie an den sich unmittelbar daran anschließenden Streckenabschnitten, obwohl die kürzere und nähere östliche Umleitungsstrecke gerade nicht zur Verfügung steht.

Anzeige
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler

Sie wollen wissen, was die Wissenschaftler der Hochschule Zittau/Görlitz so treiben? Die Soziologin und Initiatorin der Plattform F wie Kraft verrät es Ihnen.

Fußgänger und Radfahrer können den Bereich der Baustelle jederzeit passieren, aber alle anderen müssen eine gehörige Umleitung in Kauf nehmen. Diese zweigt in der Ortsmitte von Rietschen in Richtung Boxberg ab. Über Neuliebel und Altliebel führt die Strecke bis zum Ortseingang von Reichwalde. Da die Durchfahrt durch den Ort aufgrund weiterer Bauarbeiten noch nicht möglich ist, müssen die Kraftfahrer im weiteren Verlauf den Umweg über Kreba-Neudorf und Klitten abspulen. Im zuletzt genannten Ort bietet sich die Möglichkeit zur Weiterfahrt in Richtung Kringelsdorf und Boxberg (ausgeschildert) beziehungsweise über Kaschel nach Lieske. Hier erfolgt dann jeweils die Auffahrt auf die Bundesstraße B156 in Richtung Weißwasser. In der Glasmacherstadt werden die Kraftfahrer durch eine große Hinweistafel vor der Kreuzung an der Bautzener Straße auf die Sperrung hingewiesen. Ganz gleich, welchen Weg auf der Umleitung der Kraftfahrer einschlägt, zusätzliche Zeit für die Fahrt sollte er auf jeden Fall einplanen.

Denn die Straßenabschnitte zwischen Rietschen und Reichwalde sowie zwischen Kreba-Neudorf und Klitten sind sehr kurvenreich und auf weiten Strecken auch sehr schmal. Gegenseitige Rücksichtnahme und Vorsicht sind hier ganz besonders gefragt, will man sicher und vor allem unfallfrei an sein Ziel gelangen.

B115-Baustelle auch bei Niesky

Wer von Görlitz nach Weißwasser (oder umgekehrt) will, sollte gleich die „Friedensstraße“ über Rothenburg wählen. Denn auch bei Niesky ist die B 115 ab 30. August teilweise gesperrt. Dort dürfen nur Autos und Busse von der Jänkendorfer Kreuzung in Richtung Mücka/Kreba-Neudorf halbseitig unter Ampelregelung entlangfahren. Die Fahrbahn wird ausgebessert und bekommt auf rund 450 Metern eine neue Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht, teilt Rosalie Stephan vom sächsischen Straßenbauamt mit. Auch die Ampel und die Entwässerung werden erneuert und angepasst. Zudem sollen neue behindertengerechte Übergangsstellen entstehen. Bis voraussichtlich Anfang November sollen die Arbeiten hier abgeschlossen werden. Die Baukosten betragen rund 420.000 Euro und kommen vom Bund.

In der zweiten Bauphase wird der Kreuzungsast Richtung Mücka/Kreba-Neudorf vollständig gesperrt. Die B 115 ist dann in beiden Richtungen, sowie über die S 121 aus und in Richtung Niesky mittels Ampelregelung befahrbar. Für den Schwerlastverkehr wird während der gesamten Bauzeit in Richtung Mücka/Kreba-Neudorf eine Umleitung eingerichtet.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser