merken
Weißwasser

Daubitzer trauern um Krone-Wirt

Mit viel Herzblut hat Reinhard Scholz seit vielen Jahren den Karnevalsverein unterstützt. Nun verstarb er viel zu früh.

Reinhard Scholz war Gastwirt der "Krone" in Daubitz.
Reinhard Scholz war Gastwirt der "Krone" in Daubitz. © Rolf Ullmann/Archiv

Daubitz. Mit großer Trauer nahmen die Mitglieder des Daubitzer Karnevalsverein die Nachricht vom plötzlichen Tod des Daubitzer Gastwirtes Reinhard Scholz auf, der vor einigen Tagen, viel zu früh, verstorben ist. „Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren“, heißt es in ihrem Nachruf.

Karneval in Daubitz und der Gasthof „Zur Krone“, die langjährige Wirkungsstätte von Reinhard Scholz, sind wie eine Symbiose. Das kommt nicht von ungefähr, denn letztendlich spielte und spielt sich noch heute das karnevalistische Treiben mit allen Vor- und Nachbereitungen in diesen Räumlichkeiten ab. „Ein Ort, an dem gefeiert, getrauert, geredet, gespielt oder einfach nur zugehört wurde. Und immer war Reinhard Scholz mit von der Partie“, schreibt Hagen Werner im Namen des Daubitzer Karnevalsvereins. „Selbst in den letzten Jahren seines aktiven Wirkens, die allerdings auch von schwerwiegenden Erkrankungen geprägt waren, erfuhren wir Karnevalisten seine Unterstützung.“

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

Die Mitglieder des Karnevalsvereins bedanken sich für das gemeinsam Erlebte. Sie verneigen sich „vor einem ortsbildprägenden Charakter“ und grüßen Reinhard Scholz noch einmal im Stillen mit einem einfachen „Daubitz Alan“. Ihr Mitgefühl und ihre aufrichtige Anteilnahme gelten seinen Angehörigen und besonders seiner Lebensgefährtin Erika. (red/cok)

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser