Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Weißwasser
Merken

Endspurt im Gerätehaus Rohne

Noch in diesem Jahr soll das Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr in die neue Halle eingestellt werden – und schon bald ein zweites Auto folgen.

Von Constanze Knappe
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ronald Böhmer und seine Kollegen von der Firma Nadebor nutzten jetzt die Plusgrade für die Arbeiten an den Außenanlagen. Die werden 2021 fertig. Aber bereits zum Ende dieses Jahres soll das Gerätehaus nutzbar sein.
Ronald Böhmer und seine Kollegen von der Firma Nadebor nutzten jetzt die Plusgrade für die Arbeiten an den Außenanlagen. Die werden 2021 fertig. Aber bereits zum Ende dieses Jahres soll das Gerätehaus nutzbar sein. © Constanze Knappe

Rohne. Das gelbe Sicherheitsband im Kabelgraben vor dem Feuerwehr-Gerätehaus in Rohne hat nicht etwa jemand vergessen. Es wird absichtlich verlegt, um bei späteren Bauarbeiten den Baggerführer zu warnen, erzählt Ronald Böhme. Unter jenem Band befinden sich Leerrohre, durch welche später das Glasfaserkabel für schnelles Internet durchgeschossen werden soll. Zwar sind die Rohre auch in den Erschließungsplänen eingezeichnet, doch das gelbe Sicherheitsband sie später ein zusätzliches optisches Warnsignal, bei Baggerarbeiten vorsichtig vorzugehen.

Ihre Angebote werden geladen...